Lesezeit: 1 Minute, 1 Sekunde

Annenpost-Printausgabe: Von offline zu online

in LENDWIRBEL von

Wir präsentieren: Die Printausgabe der Annenpost, die jährlich anlässlich des Lendwirbels erscheint, online hier für euch! Malt, kocht, tanzt und lest!

Der Lendwirbel konnte bekanntlich nur online stattfinden. Unsere Zeitung wurde trotzdem „in Echt“ in Gries, Lend und Eggenberg verteilt. Um auch diejenigen zu erreichen, die sie nicht bekommen haben oder nicht im Annenviertel wohnen, veröffentlichen wir nun die Offline-Annenpost online!

Diese Printausgabe der Annenpost ist nicht an der FH Joanneum entstanden, wie in all den Jahren davor. Heuer musste die Redaktion ein bisschen umdenken: Verteilt in ganz Österreich und vereint durch Meeting-Plattformen, mit Interviews per Zoom, Skype und Telefon. Texte wurden synchron online geschrieben und Designs via Remotedesktopverbindungen, also auf der virtuellen Fachhochschule, erstellt.

In der Printausgabe findet ihr Geschichten von Megaphon-VerkäuferInnen, die nicht verkaufen, MusikerInnen, die ohne Publikum spielen, SchülerInnen, die nicht in der Schule sind, KünstlerInnen, deren Kunst sich niemand ansieht und Lokalen, die nicht ausschenken. Sie alle eint, dass sie heuer auch beim Lendwirbel mitwirken wollten und sie trotz aller Unsicherheiten die Zuversicht nicht verloren haben. Um gut durch die Zeit des Stillstandes im März, April und Anfang Mai zu kommen, bietet die Annenpost Ideen zur Überbrückung. Der Büchersegler empfiehlt Bücher, Schülerinnen zeigen, wie man nachhaltig kocht und TanzlehrerInnen machen mit Hip-Hop gute Laune. Und wem noch immer fad ist, der ist eingeladen, ein Mandala auszumalen.

Die Printausgabe findet ihr hier!

Viel Spaß beim Lesen!

Und wer Lust bekommen hat, sich den Lendwirbel 2020 (nochmal) anzuschauen, kann das hier tun!

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

fünfzehn + zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

Gehe zu Nach oben