Hip-Hop, Graffiti, Annenpost
Lesezeit: 2 Minuten, 1 Sekunde

Mit Hip-Hop durch die Corona-Zeit

in LENDWIRBEL von

Gehen dir schon die Ideen aus, wie du die Zeit zuhause totschlagen kannst? Liegst du stundenlang vor dem Fernseher herum? Sammelst du deine 10.000 Schritte auf dem Weg zwischen Kühlschrank und Bett? Mit Hip-Hop kannst du der Langeweile den Rücken kehren!

Von: Jasmin Hebenstreit und Sarah Kowatschek

Four Elements wollte auch beim heurigen Lendwirbel den GrazerInnen die Hip-Hop-Kultur näherbringen. „Interaktion ist wichtig bei uns, deshalb bieten wir als Verein keine Online-Alternative an. Hoffentlich findet der Lendwirbel im Herbst statt”, sagt Vorstandsmitglied Angelika More im Interview.

Als Vorbereitung auf „Die Klasse”, das Projekt von Four Elements, das euch in die Hip-Hop-Szene einführen sollte, bekommt ihr hier ein paar Tipps und Tricks. So könnt ihr bis August in zumindest drei der vier Hip-Hop-Disziplinen fit werden. Die vierte Disziplin, das DJ-ing, ist ohne das richtige Equipment nur schwer umsetzbar. Die drei anderen Disziplinen, für die ihr maximal Stift und Papier braucht, stellen wir euch hier vor:

Tanz

Nur mit Text und Bildern lassen sich hippe Dance Moves nicht erlernen. „Es ist nicht nur die Bewegung, sondern auch das Gefühl, die Musik, der Groove”, so Angelika More. Deshalb schlägt sie vor, sich Tutorials anzusehen und gibt auch eine persönliche Empfehlung, für alle, die den „Cabbage Patch”-Move oder den „Reebok” lernen wollen.

Exklusiv für die LeserInnen der Annenpost hat Katy B., eine Tänzerin und Choreographin aus Graz, ein Tanzvideo mit ein paar einfachen Moves gedreht. Katy tanzt schon seit ihrem 16. Lebensjahr Hip-Hop. Sie wurde mehrfache österreichische Meisterin mit ihrer ehemaligen Gruppe “BlackOut” und spezialisierte sich nicht nur auf Hip-Hop, sondern auch auf die Tanzstile House und Popping. Auch in einem anderem Hip-Hop-Element hat sie Fuß gefasst: Dem Rap.

Katy B. in Action. – Foto: Julia Streif

Man trifft Katy B. nicht nur als Performerin bei Shows oder als Host auf der Bühne an, sondern auch bei Projekten von Four Elements. Außerdem gründete die Grazerin vor einigen Jahren die Urban Dance Crew „Glumpat Stylez”, in welcher mittlerweile auch alle Elemente des Hip-Hops vertreten sind. 2018 fand erstmals „Glumpat – The Battle”, ein Urban Dance Event, in Graz statt. Das schuf Raum für ein weiteres jährliches Zusammentreffen der internationalen Szene in Österreich. Katy B. möchte ihr Wissen weitergeben. Gemeinsame Projekte für die Hip-Hop-Gemeinschaft liegen ihr sehr am Herzen.

Rap

„Sprecht im Takt! Schreibt Texte, die sich reimen!” Das sind Angelika Mores Tipps für Rap-Anfänger. Dabei gibt es unterschiedliche Reimschemen, die man benutzen kann. Auch hier finden sich im Internet unzählige Tutorials. Und mit viel Übung wirst du vielleicht der nächste Tupac, Jay Miller oder Eminem.

Graffiti

Nicht überall ist aller Anfang schwer! Wenn du lernen willst, wie man Graffitis macht, fang einfach an zu malen. Hierbei geht es darum, sich in neue Perspektiven hineinzudenken. Nicht jeder Strich muss gerade sein – auch krumme Linien sind gerne gesehen.

Für alle, die nun nicht mehr auf die Hip-Hop-Sounds verzichten wollen, stellen wir hier Angelika Mores liebste Spotify-Playlist mit verschiedensten Liedern aus dem Genre Hip-Hop zur Verfügung.

Abenteuerlustige Chaosregentin. Ohne Musik, Sport und Büchern nicht überlebensfähig. Das Jahr in Spanien hat seine Spuren hinterlassen.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

3 × zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

Gehe zu Nach oben