Lesezeit: 0 Minuten, 53 Sekunden Weniger als eine Minute

37 Fragen an … Mango Malou

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Die Newcomer-Band Mango Malou hatte beim Graslerei Murrauschen einen ihrer ersten Auftritte. Wir waren beim Soundcheck auf der Grazer Murinsel dabei und hatten danach 37 Fragen an die drei jungen Musiker.

Von: Emma Kleiß, Katharina Lugger

Vor einem Jahr erst haben Sandro (Vocals/Guitar), Felix (Keys/Bass) und David (Drums) sich zu der Band Mango Malou zusammengeschlossen. Ihr Auftritt beim Murrauschen war erst ihr dritter überhaupt.

Auf die Frage welchem Genre sie die Musik, die sie machen, zuordnen würden haben wir ein kollektives Aufstöhnen erhalten. Mango Malou steckt sich nur ungern in das Korsett einer Musikrichtung, da sie nicht die Freiheit verlieren wollen das zu machen was ihnen gefällt. Ansonsten würden sie ihre Musik wohl als „Juice-Pop“ bezeichnen.

Was man sich unter „Juice-Pop“ vorstellen kann wird man sich demnächst selbst anhören können, denn die drei Jungs waren bereits im Studio und haben ihre ersten Songs aufgenommen. Wir wollten Mango Malou aber bereits vor der Veröffentlichung ihres ersten Songs und Musikvideos ein bisschen besser kennenlernen und hatten deswegen ein paar Fragen an sie:

Mango Malou

Facebook: Mango Malou

Instagram: @mangomalou

Kontakt: mangomalou@gmail.com

ÜBER 37 FRAGEN AN ...
In einem One-Take Video beantworten Persönlichkeiten aus dem Annenviertel 37 Fragen, die wir uns sicher alle schon einmal gestellt haben. Das Format ist inspiriert von der „73 Questions“ Videoserie von Vogue. 

Ihre Instagram-Story bleibt selten unbefüllt und Tanzflächen erobert sie im Handumdrehen. Stets ist sie #inthemoodforfood und dabei auch noch top gestyled. Aus der Ruhe bringen lässt sich der Sonnenschein aus Linz von nichts… außer vielleicht von Dreiviertelhosen oder Crocs.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

17 + 4 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

Tomo Benkovic steht in seinem Fahrrad-Geschäft

Ein Leben fürs Fahrrad

Radprofi und Staatsmeister. Betreuer des bosnischen Nationalteams. Fahrradmechaniker in Graz. Boxenstopp bei

Trommeln, Trockner, Techno

Von Wahrsagerinnen, Weltreisenden und Waschsalon-Clubbing – ein Blick in die Waschtrommeln der

Reininghaus von unten

Handgeblasene Flaschen, Stahlhelme, Schlackenstücke: Während in Graz Reininghaus ein neuer Stadtteil in
Gehe zu Nach oben