Lesezeit: 2 Minuten, 44 Sekunden

Lehrling-Blues: Ein Mann mit vielen Saiten

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Leon Heiling ist einer der wenigen Lehrlinge der Steiermark, die in einem Musikladen arbeiten. Und einer der besten Junior-Verkäufer des Landes. Sein Lehrberuf? Den gibt es gar nicht. Besuch bei einem Gitarrenliebhaber

Die Brückenkopfgasse, die Radetzkybrücke und Griesplatz verbindet, ist nicht für ihren Wohlklang bekannt. Dreispurig rauscht der Verkehr westwärts. Das Musikhaus Hammer ist da eine regelrechte Oase. Beim Eintreten wird es auf einmal ganz still. Die schalldichten Wände lassen nichts von der Rushhour vor der Türe durch. Man wird höflich an der Empfangstheke vom Chef begrüßt, während man im Augenwinkel einen jungen Herrn entdeckt, der gerade die Saiten einer Akustikgitarre wechselt. 

 

Leon Heiling ist einer, der seine Leidenschaft – die Rockmusik – zum Beruf gemacht hat. Vor zwei Jahren führte ihn die Arbeitssuche zu Musik Hammer, wo er nun eine Musikfachlehre absolviert, Schwerpunkt Gitarre. „Ich wusste, ich möchte etwas mit Musik machen. Ich bin selbst Musiker und möchte auch professionell in die Richtung gehen”, erzählt er. „Das ist momentan aber noch nicht möglich. Für den Anfang bin ich hier sehr zufrieden.”

 

Passion und Talent

Und für den Anfang macht er sich auch sehr gut. Im Sommer konnte der erst 17-jährige beim WKO-Handelswettbewerb der Lehrlinge den Titel des Junior Sales Champion 2023 ergattern. Neben einer Expertenjury bewertete auch das Publikum ein auf der Bühne geführtes Verkaufsgespräch. Geprüft wurden Faktoren wie Warenpräsentation oder Zusatzverkäufe. Und natürlich das Fachwissen. Da es in der Steiermark keine spezielle Lehre für Musikfachhändler gibt, muss Leon in der Berufsschule den Zweig für Einzelhandel-Elektronik besuchen, wo man, wie er sagt,  hauptsächlich auf Media-Markt-Lehrlinge trifft: „Außer mir gab es nur eine andere Person, die auch in einem Musikgeschäft lernte, aber die war aus Feldkirchen bei Graz.“

 

E-Gitarren hängen im Laden
E- Gitarren der weltweit bekanntesten Marken wie Gibson sind vertreten – Foto: Saman Moghaddam

Bekannter Familienbetrieb

Seit über 30 Jahren lässt sich alles, was das Musikerherz begehrt, im Musikfachgeschäft Hammer finden – neben Gitarren auch Klaviere oder Schlagzeuge sowie sämtliches Zubehör.

Das Musikgeschäft, das Leon als sein zweites Zuhause betrachtet, wird nicht nur von lokalen Gitarrenliebhabern, besucht, manchmal schauen auch bekannte Gesichter wie Andreas Gabalier oder Mitglieder von STS und Opus vorbei. 

Manchmal finden auch kleinere Events wie der „Gitarren-Day“ statt. An solchen Tagen tauchen Vertreter renommierter internationaler Instrumentenbauer auf, um die neuesten Produkte vorzuführen. Leon ist kein Fremder in diesem Musikuniversum. Er selbst ist auch ein treuer Stammkunde, der hier auch seine erste E-Gitarre erworben hat.

 

 

Musikgeschäft von außen
Das Geschäft existiert seit 1987. 1992 siedelte der Betrieb in die Storchgasse – Foto Saman Moghaddam

 

Vielseitige Faszination

„Musikalisch gesehen bin ich eigentlich ziemlich vielseitig unterwegs. Rockmusik fasziniert mich besonders wegen ihrer Vielfalt. Von den zeitlosen Hits der Beatles und der energiegeladenen Power von Led Zeppelin bis hin zu Pink Floyd – das alles begeistert mich. Und dann gibt es noch den Blues, der mir auch ganz gut gefällt.“

Seine tiefe Leidenschaft für Musik entdeckte er bereits als Kind. Schon mit sechs begann er, klassische Gitarre zu spielen. Im Kindergarten malte er sich stets mit einer Gitarre in der Hand.

Seine Mutter prägte seinen musikalischen Geschmack mit Künstler:innen wie Whitney Houston, durch sie erwachte sein Interesse an verschiedenen Musikrichtungen. Rockmusik war für ihn von Anfang an ein Magnet, später entdeckte er seine Faszination für Filmmusik. Auch die Inspiration, die er aus der Musik von Mulham Abordan schöpft, einem Grazer Musiker und Komponisten, der ursprünglich aus Aleppo stammt, zeigt sein tiefes Interesse an verschiedenen Musikstilen.

Heute findet Leon sich in einer Band wieder, deren erster Bühnenauftritt zwar noch bevorsteht, die jedoch, wie er meint, bereits eine gemeinsame kreative Vision teilen. Ein Kapitel seiner musikalischen Reise, das noch viele unentdeckte Noten und Rhythmen bereithält.

E-Gitarren der Marke Fender
In Formation glänzen einem die Fender Stratocaster Modelle entgegen – Foto: Saman Moghaddam

 

https://www.musikhammer.at/

https://www.wko.at/stmk/news/junior-sales-champion-2023

Titelbild: Leon Heiling präsentiert eine „Gibson“ Akustikgitarre. Hinter ihm weitere der Marke „Martin & Co.“ – Foto Saman Moghaddam

2000 geboren und im wunderschönen Salzkammergut (OÖ) aufgewachsen. Seit Oktober 2023 studiere ich Journalismus und PR an der FH Joanneum Graz. Davor war ich fünf Jahre lang als Buchhändler tätig und bin somit gelernter Buch- & Medienwirtschafter.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

fünfzehn − 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

Wand im Mädchenraum EggenLend

Mädchenarbeit im EggenLend

Für eigene “Mädchentage” im Jugendzentrum brauchen die Verantwortlichen einen langen Atem. Die
Gehe zu Nach oben