„Schnappschüsse“ vom Grazer Bahnhof

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Ein Morgen im Dezember – die Bahnhofsuhr zeigt Punkt neun Uhr. Verteilt am ganzen Bahnhofsgelände stehen 27 junge Menschen, die fieberhaft auf ihren Notizenblöcken herumkritzeln. 27 Menschen, von denen jeder seine ganz eigene Sicht auf die Welt hat, sammeln 27 Eindrücke von ein und demselben Ort.

Welche Szenen sich an jenem Tag um genau neun Uhr morgens am Grazer Bahnhof abgespielt haben, wurde von den Studierenden des Jahrgangs 2011 in Form von journalistischen Kurztexten festgehalten.

Hintergründe zum Projekt und der technischen Umsetzung gibt es hier.

 

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Das letzte von

Smart City: Die Stadt der kurzen Wege

Das Stadtentwicklungsprojekt „Smart City“ feiert seinen fünften Geburtstag. Ein Anlass, den das Stadtteilmanagement „vor.ort“ nutzte,
Gehe zu Nach oben