Lesezeit: 0 Minuten, 32 Sekunden Weniger als eine Minute

Im Annendreivierteltakt

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Die Ballsaison im Annenviertel fiel in diesem Jahr auf einen Tag. Während sich samstags am linken Murufer die Grazer High Society auf der Opernredoute präsentierte, feierten am rechten Murufer Obdachlose, Ändräviertler und Kommunisten. Die Einnahmen aller drei Bälle kamen wohltätigen Organisationen zugute. Drei Redakteurinnen der Annenpost waren die ganze Nacht in Lend und Gries unterwegs.

Besonders ehrlich und ehrlich besonders war der Marienstüberlball der Caritas.

Gegen den „Andrä gloBall“ ist die Opernredoute „ein Dreck“. Sagt zumindest Pfarrer Hermann Glettler.

Und die Volkshausredoute der KPÖ Graz war sowieso ein Ball für alle.

12655987_970295839692841_1953932682_o(1)
Verena, Anna und Johanna mit Erinnerungsstücken von den Bällen: ein Andrä gloBall, Socken aus dem Glückshafen im Marienstüberl und unser auf der Volkhausredoute nicht auffindbares Namensschild.

Autorinnen: Anna Eisner, Verena Sophie Maier, Johanna Wöß

Optimistin, Bücherwurm und Meisterin im schnell reden. Reist gern und viel - am allerliebsten nach Irland. Geht niemals ohne Musik aus dem Haus.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

fünf × 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

DREI DER VERKAUFSSTÄNDE DES DIESJÄHRIGEN GRIESKINDLMARKTES.

Eine Kanne Glühwein, bitte!

Selbstgemachter Punsch, Kräuter aus eigenem Anbau, Christbaumschmuck selber basteln: Der Grieskindlmarkt am
Tomo Benkovic steht in seinem Fahrrad-Geschäft

Ein Leben fürs Fahrrad

Radprofi und Staatsmeister. Betreuer des bosnischen Nationalteams. Fahrradmechaniker in Graz. Boxenstopp bei
Gehe zu Nach oben