Lesezeit: 1 Minute, 25 Sekunden

„Debütanten auf dem Parkett“

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Der 11. Dezember wird als jener denkwürdige Tag in die Geschichte eingehen, an dem die Mediengiganten des Annenviertels – die „Woche“ und die Annenpost – einander auf der Eisstockbahn des Wonderlend ein episches Duell lieferten.

© Matthias Hönger
© Matthias Hönger

Sie ist kostenlos und wetterunabhängig zu benutzen und damit wirklich sehr gut geeignet für einen lustigen Winterabend mit Familie, Arbeitskollegen oder Freunden – die Eisstockbahn im Wonderlend. Als kleine Enttäuschung erweist sich lediglich, dass die Eisstockbahn keine Eisstockbahn ist, da wegen fehlender Minusgrade nur eine Stockschießbahn möglich war. Macht nichts, auch ohne Eis kommen winterliche Gefühle auf.

So trafen wir uns nach Redaktionsschluss am Mariahilferplatz, bereit unsere Ehre bis auf das Letzte zu verteidigen. Auch die kleine aber feine Redaktion der WOCHE fand sich bald darauf todesmutig ein. Todesmutig? Keine Übertreibung – schließlich wusste vorher niemand so genau, was nötig sein würde, um dieses Spiel zu gewinnen. Mit erprobten Eisstockschützen konnte keine der beiden Redaktionen aufwarten.

An neugierigen Zuschauern mangelte es nicht.
An neugierigen Zuschauern mangelte es nicht.

Nach der unumgänglichen Diskussion über die Spielregeln (Hier als Pdf) wurde nach ein paar Probeschüssen das Duell Print gegen Online eröffnet, und es dauerte nicht lange bis sich die ersten Zuschauer einfanden. Während sich einige von uns wie „Debütanten auf dem Parkett“ auf der Bahn bewegten, stellten sich andere bald als wahre Profis heraus. In den Verschnaufpausen zum Aufwärmen mit Glühwein, Hirschwilli und heißem Makava, probierten einige Kinder unsere mehr oder weniger gekonnten Schüsse nachzuahmen und erwiesen sich teilweise als außergewöhnlich begabt.

Zugegebenermaßen war uns die WOCHE – freilich unterstützt von Annenpost-Legionären – beim Kampf auf dem weißen Parkett einen Flügelschlag voraus, doch über den letztendlichen Ausgang des Spieles wurde auch an den folgenden Tagen noch heiß diskutiert. Um des lieben Friedens Willen erklärte man schließlich den für die Ungewissheit verantwortlichen „Hirschwilli“, ein fruchtiges Heißgetränk mit nicht zu knapp Hirschbirnendestillat, zum Sieger des Abends und der Herzen.

Ein Gruppenfoto von den tapferen Spielern.
Ein Gruppenfoto der tapferen Teams

[box]Die Wondelend Eisstockschießbahn kann reserviert werden unter der Nummer 0650/3054725 oder per E-Mail wonderlend@managerie.at.[/box]

 

Ich bin: Kommunikativ, wissbegierig, schokoladesüchtig, neugierig, Chaotin, notorische Deadline-Bekämpferin ... Ich mag: Bücher, meine Freunde, Serien, Städtereisen, meine Familie ... Ich mag nicht: Spaghetti Bolognese, Klugscheißer, perfekt organisierte Menschen ... Träumt von: Urlaub ;-) ... Will werden: Arbeitslos, weil ich meinen Job nicht als Arbeit sehe.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Das letzte von

Nie wieder Parkplatzsuche

Im Kampf gegen Parkplatznot und Innenstadtstau stellen Lastenräder eine schlaue Alternative dar.
Gehe zu Nach oben