Lesezeit: 2 Minuten, 57 Sekunden

Mit viel Erfahrung zum Titel: Doug Adkins hat mit den Grazer Giants Großes vor

in SPORT von

Die neue Saison der Austrian Football League hat begonnen. Die Graz Giants haben sich heuer Großes vorgenommen und wollen zum elften Mal Meister werden. Der neue Trainer Doug Adkins bringt für den Titelkampf reichlich Erfahrung an die Seitenlinie mit.

Die Tribünen sind menschenleer. Laute Befehle durchbrechen die Stille auf dem frischgemähten Rasen, der Quarterback weist seine Mannschaft an. Das Abschlusstraining hat begonnen. Im Training steht sich die sonst geeinte Mannschaft gegenüber, alle warten gespannt auf die erste Aktion. Der neue Trainer Doug Adkins steht an der Seitenlinie und verfolgt aufmerksam das Geschehen. Ob seine Taktiken Früchte tragen werden, wird sich erst zu Saisonbeginn zeigen.

Der US-Amerikaner Douglas „Doug” Adkins wurde Anfang Februar als neuer Trainer der Graz Giants präsentiert. Er soll den lang ersehnten Meistertitel der Austrian Football League (AFL) wieder ins Eggenberger ASKÖ-Stadion bringen. Auf den elften Super Bowl-Gewinn der Vereinsgeschichte wartet Graz seit 2008. Adkins ist zuversichtlich, heuer ganz oben mitspielen zu können. Der Schritt zu seinem neuen Arbeitgeber fiel dem 74-Jährigen nicht schwer: „Als ich 2010 mit den Dragons (Anm.: AFL-Team aus Wien) die Saison beendete, haben wir nur ein einziges Mal verloren. Und das war genau hier gegen die Grazer Giants.“ Das System, die Mentalität der Mannschaft und die Stadt Graz selbst waren für Adkins entscheidend.

„Es sind die Menschen mit ihrer Geschichte und ihrem starken Zusammenhalt, welche mich beeindrucken. Ehrlich gesagt habe ich noch nicht viel mehr als die Dinge, die auf dem Weg zum Stadion sind, gesehen. Sobald ich aber Zeit habe, möchte ich mich einfach in eine Straßenbahn setzen und die Stadt mit all ihren Facetten erkunden. Dabei darf ein Besuch am großen Berg inmitten dieser nicht fehlen“, freut sich Adkins auf das Kennenlernen seiner neuen Heimat und eine Wanderung auf den Schlossberg.

Die neu transferierten Spieler Tyrone Williams , Dickey Sam und Darrell Adams  sind heiß auf die neue Saison. – Foto: kunzfeld & kunzfeld photography

Das entscheidende erste Spiel

Der Saisonauftakt der Graz Giants hätte eigentlich schon am Sonntagnachmittag, den 03. April 2022, auswärts gegen die Salzburg Ducks stattfinden sollen. Die Partie musste jedoch aufgrund der Wetterverhältnisse verschoben werden. Daher findet die erste Bewährungsprobe für Doug Adkins am kommenden Samstag, den 9.4.2022, gegen die Steelsharks Traun im heimischen ASKÖ-Stadion statt.

Die Grazer sind aktuell die einzige Mannschaft in der noch jungen Saison, die kein Punktspiel absolviert haben. Dies könnte in der ersten Partie einen  Nachteil darstellen. Die Wichtigkeit der ersten Partie erklärt Adkins so: „Den größten Fortschritt bekommen wir zwischen Spiel eins und Spiel zwei. Ab da wissen wir, wo wir stehen, welche Änderungen noch getätigt werden müssen und welche Punkte bereits gut ineinandergreifen.“ Adkins wird aber nicht müde zu betonen, wie sehr er von der guten Mentalität seiner Mannschaft für die kommenden Spiele überzeugt ist.

Doug Adkins ist zuversichtlich, dass die Meisterschaft nach all den Jahren wieder ins ASKÖ-Stadion kommt. – Foto: kunzfeld & kunzfeld photography

Adkins bringt viel Erfahrung nach Graz

Nach über 30 Jahren im Traineramt weiß der US-Amerikaner, worauf es im Football ankommt. Seine ersten Erfahrungen im Coaching sammelte Adkins einst am College an der Central Washington University, bis es ihn in den 1980ern erstmals nach Europa zog. Nach zwei Jahren als Headcoach der Tampere Rocks in Finnland kehrte er jedoch wieder in seine Heimat zurück, um dort als Defensivtrainer zu arbeiten.

Erst in den 2010er Jahren verschlug es ihn wieder nach Europa und er übernahm die Danube Dragons aus Wien. Mit diesen konnte er seinen ersten großen Titel feiern, den Gewinn der XXVI. Austrian Super Bowl. Anschließend wurde er auch in Schweden und Serbien auf Klubebene Meister. Sein Trophäenschrank ist voll, nun soll er auch jenen der Graz Giants mit Titeln weiter anfüllen. Sein Erfolgsgeheimnis ist die Leidenschaft. „Das ist alles, was ich mein ganzes Leben lang gemacht habe. Ich mache das, was ich liebe!“, so Adkins.

Im Vergleich zu seiner Zeit als Trainer in den Vereinigten Staaten gibt es für ihn besonders einen Aspekt, den er an der Austrian Football League schätzt. „Die Spieler daheim beginnen mit ihrer Footballkarriere, um eine bezahlte Weiterbildung oder einen Platz in der NFL (Anm.: höchste amerikanische Footballliga) zu bekommen. Unsere Spieler hingegen spielen Football nur aus einem Grund: Weil sie es lieben!“

Titelbild: Das ASKÖ Stadion ist bereit für die kommende Partie gegen die Steelsharks Traun. – Foto: Ralf Gaggl

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

9 − 6 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.