Lesezeit: 2 Minuten, 5 Sekunden

Im Vierteltakt mit „Alle Achtung“: Wie klingt das Annenviertel?

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Zum Start der neuen Annenpost Playlist-Serie haben wir die Grazer Band „Alle Achtung“ getroffen, die heute im Rahmen der Aktion  “Laut gegen Armut” in Graz auftritt.

von: Rosalie Sommer und Clara Stubenrauch

 

„Alle Achtung“ muss man mittlerweile nicht mehr groß vorstellen. Die Grazer Band ist auf Österreichs bekanntesten Bühnen wie der Donauinsel aufgetreten, ihr Debüt erlebten sie aber 2014 in der ehemaligen Generalmusikdirektion am Grieskai. Bereits damals, als sie noch als Indie Band galten, hegte Christian Stani, der Leadsänger, große Ambitionen: „Ich hatte immer schon das Gefühl, dass irgendwas mit der Band  passieren wird.“ Spätestens 2020 war es dann soweit: Im ersten Pandemiesommer stürmten sie mit dem eingängigen Song „Marie“ die Ö3-Charts.

   

Selbst hören sie in der Freizeit Oldies im Autoradio, auch Rock-Klassiker heben die Stimmung der Musiker, wie sie beim Gespräch im Lokal “Das Eggenberg” erzählen. Ihre eigene Musik möchten sie allerdings in keine Genre-Schublade stecken. „Als Band ist es das Schönste, wenn man einen eigenen Stil erschafft“, betonen sie mehrmals. 

 

Heute Freitag, 19 Uhr, bietet sich die Möglichkeit, „Alle Achtung“ live an der Endstation des Cabriobusses der Volkshilfe-Aktion Laut gegen Armut am Schlossbergplatz zu erleben und gleichzeitig durch Spenden etwas Gutes zu tun.

 

Christian Stani, Markus Bieder und Robert Veigl im Gespräch. Foto: Clara Stubenrauch

 

Wie das Annenviertel für „Alle Achtung“ klingt, haben sie uns anhand von selbst ausgewählten Songs verraten, die, wie sie meinen, den Charme des Viertels widerspiegeln:  

 

„Clint Eastwood” – Gorillaz

„Das ist so mein zweites Wohnzimmer”, schwärmt Christian Stani über „Das Eggenberg”, dessen Lokalbetreiber:innen er als besonders innovativ empfindet. Der Sänger assoziiert die Location mit „Clint Eastwood” von den Gorillaz. Die Textzeile „I’m feeling glad” geht ihm durch den Kopf, wenn er hier seine Hollunder-Minze Limonade genießt.

 

„Ich Glaube” – Alle Achtung!

An ihre Anfänge erinnern sich die Bandmitglieder besonders gern zurück an den allerersten Auftritt am Grieskai. Damals spielten sie „Schmankerl vom ersten Album”, schwelgt Markus Bieder in Erinnerungen. Den ihm zufolge zeitlosen Song „Ich Glaube” lobt er besonders.

 

„Thriller” – Michael Jackson

Die zahlreichen Liveclubs, für die das Annenviertel bekannt ist, besuchen die Bandmitglieder privat heute nur mehr selten. Früher war Keyboarder Robert Veigl oftmals im ppc aufzufinden – vor allem bei den berühmten 80s Partys. Einen Klassiker der 80er-Jahre verbindet er daher sofort mit dem Nachtleben im Viertel: „Thriller” von Michael Jackson. 

 

„Eh ok” – Granada

Wenn „Alle Achtung” über ihre liebsten Grazer Artists sprechen, fällt nach kurzer Zeit der Bandname „Granada”. Zu ihren Lieblingssongs zählt unter anderem „Eh ok”. Das Lied strahle eine Gelassenheit aus, die sich für Stani, Markus und Robert im Annenviertel widerspiegelt.

„27 Grad” – Süssstoff

Die Band bemüht sich, die lebhafte Grazer Musikszene mitzuverfolgen. Daher nennt Stani Süssstoff als weiteren Favoriten, den sie mit dem Viertel verbinden. Die von Markus Bieder produzierte Debütsingle „27 Grad” erschien Mitte 2022. Seither ist und bleibt sie Stanis Lieblings-Süssstoff-Lied.


Annenviertel Playlist

 

Titelbild: „Alle Achtung” auf der Bühne, umgeben vom Publikum. Foto: Petra Reiter

 

 

 

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

12 + elf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

Gehe zu Nach oben