Lesezeit: 2 Minuten, 12 Sekunden

Kulturtipps für den Sommer

in KULTUR von

Sommer, Sonne, Sonnenschein und dazu viel künstlerisches Schaffen im Annenviertel. Von Klassik über Chart-Stürmerin und Jazz bis hin zum Theater am Fußballplatz. Das sind die spannendsten Veranstaltungen für euch zusammengefasst.

Viele internationale Musiker:innen bei der Styriarte

Die Styriarte ist seit vielen Jahren nicht mehr aus dem Grazer Kulturkalender wegzudenken. Auch dieses Jahr bereisen die Festspiele vom 24. Juni bis zum 24. Juli über 30 Stationen in der Steiermark und machen auch im Annenviertel Halt. Der bekannte französische Pianist Pierre-Laurent Aimard etwa führt die „Pilgerreisen“ von Franz Liszt auf. Ebenfalls in der List-Halle singt der venezianische Sopran Samuel Marino am 13. Juli einige von Mozarts höchsten Arien. Doch die Styriarte kann heuer auch Pop: Candlelight Ficus sorgt bei der anschließenden Aftershowparty für funky Grooves. Weitere Veranstaltungen finden im Plenarsaal des Schloss Eggenberg und dem Minoritensaal statt.

Theater am Fußballplatz

Das „Theater im Bahnhof“ sorgte mit seinen kreativen Inszenierungen schon öfters für Aufsehen. Für die aktuelle Produktion „Zu Ende gehen“ tauscht das TiB-Ensemble die vertraute Bühne in der Elisabethstraße gegen einen Fußballplatz ein. Die Geschichte handelt von einer Frau, die im Kampf gegen die Klimakrise einen von Versiegelung bedrohten Fußballplatz rettet. Zu sehen ist das Klima-Match noch bis 10. Juli auf dem Gelände des Steirischen Fußballverbands in der Dornschneidergasse. Mehr dazu hier.

Alles über Verwandtschaften im < Rotor >

Im < Rotor >, dem Zentrum für zeitgenössische Kunst, findet aktuell die Ausstellung „Wesen & Kreaturen“ statt. Elf Künstler:innen widmen sich in ihren Arbeiten den verwandtschaftlichen Verbindungen zwischen verschiedenen Lebensformen auf der Erde. Der Eintritt ist frei.

Abwechslungsreiche Sounds am Mariahilferplatz

Ein besonders buntes Musikprogramm erwartet die Besucher:innen des Festivals „MUR-Szene-Graz“. Am Mariahilferplatz ertönt vom 28. Juli bis zum 13. August – jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag – Weltmusik. Der Grazer Raphael Wressnig macht den Anfang. Wressnig ist als Organist weltweit tätig und verschiebt im Bereich des Jazz und Blues durch seine Arrangements regelmäßig Grenzen. Der Eintritt ist frei. 

Tanzend durch die Straßen bei LaStrada

Wenn Straßenkünstler:innen und Musikgruppen durch die Stadt ziehen und ihnen eine Schar von Menschen folgt, dann ist wieder LaStrada in Graz. Seit 1997 findet das neuntägige Figuren- und Straßenfestival an verschiedenen Veranstaltungsorten in Graz und dem Grazer Umland statt. Am 31. Juli konzertiert die französische Jazzband „Fanfare Jo Bithume“ im Zuge des Festivals im Volksgarten. Auch hier ist der Eintritt kostenlos, aber aufgepasst: Beginn ist schon um 11 Uhr.

Die Französische Brass-Band Fanfare Jo Bithume wird im Volksgarten für gute Stimmung sorgen. — Foto: La Strada

Popstar Mathea im Orpheum

All jene, die auf eine echte Chart-Stürmerin im Annenviertel warten, müssen sich bis Anfang September gedulden. Da kommt am zweiten September Mathea ins Orpheum. Die 23-jährige Salzburgerin landete bisher nicht nur mehrere Nummer-eins-Hits, sondern ist auch Österreichs erfolgreichste Musikerin auf Streaming-Plattformen. 

Pack dein Instrument ein und spiel selbst mit!

Zu guter Letzt ein Veranstaltungstipp für Menschen, die nicht nur gerne Musik konsumieren, sondern auch selbst mitspielen wollen: Der Club Wakuum in der Griesgasse lädt am 23. Juli und am 18. August zu zwei Open-Jam-Konzerten ein. Ganz nach dem Motto: Öffne dein Gig-Bag und dein Verstand wird folgen!

 

Titelbild: Theater geht auch am Fußballplatz. Das beweist das Theater im Bahnhof aktuell. — Foto: Johannes Gellner

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eins × zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.