Tag archive

Postgarage - page 2

Springfestival Diary Eintrag #1: Spring is in town!

in KULTUR von

Springende Körper, fliegende Lichtkegel und laute Tanzmusik – das Springfestival beherrscht ab heute wieder Graz. Fünf Tage lang wird an allen Ecken und Enden der Stadt bis zum Sonnenaufgang getanzt. Natürlich darf hier die Annenpost nicht fehlen – get the party started!

Weiterlesen

Nachgefragt: Was sagt man im Annenviertel zur Sperrstundendebatte

in Allgemein von

Kein Thema polarisiert derzeit mehr in Graz, als die Aufregung um die „neue“ Sperrstunde im Univiertel. Gastronomen suchen nach Lösungen um ihre Bars länger offen zu halten und die Gäste demonstrieren und feiern derweil auf den Straßen. Nächtliche Lärmprobleme und ständiger Vandalismus sollen mit der Regelung in Griff bekommen werden. Was würden die Gastronomen im Annenviertel dazu…

Weiterlesen

Zum 10. alles Gute!

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Postgarage

Die Postgarage ist seit ihrer Eröffnung eine Institution für Nachtschwärmer, Freunde des Tanzes und guter Musik. Seit genau zehn Jahren darf sich Graz über ihr Bestehen freuen. In den Tagen und Nächten von 21.3. bis 23.3. wurde dieses Jubiläum mit einer Podiumsdiskussion und mehreren Geburtstagspartys angemessen und ausgelassen gefeiert. Das prominente LineUp – mit unter…

Weiterlesen

Tour de Postgarage

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Die Postgarage feiert ihren zehnten Geburtstag. Seit dem Kulturhauptstadtjahr 2003 dient sie im Wochenrhythmus als Veranstaltungshalle für (Live-) Events aller Art – ein Anlass für eine visuelle ‚Tour de Postgarage‘   Das Gebäude Wer flanierte schon einmal durch die Rösselmühlgasse, ohne dabei ein Auge auf die prunkvollen Außenwände der Postgarage geworfen zu haben? 1st floor…

Weiterlesen

Jesus Griest Superstar

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Von Gerald Rumpf und David Baumgartner Die eigene Stimme, ein Mikrofon und ein Blatt Papier. Viel mehr haben Protagonistinnen und Protagonisten des Poetry Slams nicht, wenn es darum geht, sich von seiner poetischsten Seite zu zeigen. Das Ergebnis sind Gedichte in der Länge von maximal fünf Minuten, wie sie Goethe oder Schiller nur mit Mühe…

Weiterlesen

In fünf Minuten zur großen Liebe

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Zwei Grazer wollen den Partnersuchenden in der Stadt das Kennenlernen entscheidend erleichtern – Blitzdating ist das Zauberwort. In kurzer Zeit und ungezwungener Atmosphäre die verschiedensten Menschen kennenzulernen, soll Amors Pfeile fliegen lassen. Janna Elisa Marie und Flo veranstalten das erste Blitzdating am 2. Februar 2012 im Postgaragen-Café.   Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Menschen zu begegnen,…

Weiterlesen

Gemeinsam am Tatort

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Der Tatort ist wieder hip. Was früher die klassische Sonntagabendunterhaltung der Großeltern war, erlebt derzeit wieder einen Aufschwung. Warum das so ist, soll ein Lokalaugenschein beim „Public Viewing“ im Café der Postgarage klären. Pünktlich um 20.15 Uhr: das Tatort Logo erscheint Sonntag Abend, 20.00 Uhr. Das Café füllt sich langsam. Pünktlich um 20.10 Uhr wird…

Weiterlesen

It’s show time – „Demokratie“ für ganz Österreich

in KULTUR von

Zum ersten Mal ist eine am rechten Murufer aufgezeichnete Fernsehproduktion  österreichweit zu sehen: PULS 4 überträgt die neuen Folgen der Theater im Bahnhof-Produktion „Demokratie – die Show“ aus der Grazer Postgarage. Ein wuchtiges Sofa im ockerfarbenen Oma-Rosen-Design, Scheinwerfer von allen Seiten, zwei bemannte Schwenkkameras und eine Wand aus übereinander gestapelten Fernsehern, die das schwarz-weiße Logo…

Weiterlesen

ESN-Erasmus-Goodbye – Sag zum Abschied lautstark Servus

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Aus der DJ-Perspektive

Das Semester stand kurz vor dem Ende und die Mehrheit der Austauschstudenten in Graz unmittelbar vor ihrer Rückreise in die Heimat. Der perfekte Zeitpunkt für eine große letzte Party – mit Freunden aus der ganzen Welt. Von Nino Groß und Rok Kaspar   Am Mainfloor in der Postgarage   Die Postgarage war voll mit jungen…

Weiterlesen

„Wir möchten Kindern Zukunft schenken“

in Allgemein von

Lächelnd öffnet Joseph Dim die Tür zu seinem Vereinslokal in der Lazarettgasse. Er begrüßt uns mit kräftigem Händedruck und erzählt sofort voller Begeisterung von seiner Vision: eine Schule in seiner Heimat in Nigeria zu bauen. Das Fundraising läuft derzeit auf Hochtouren.

Weiterlesen

Gehe zu Nach oben