Tag archive

Kunst - page 9

Kein Attentat auf die Kunst

in KULTUR von

Die Ausstellung „Himmel über Sarajevo“ soll zum hundertsten Jahrestag an das Attentat von 1914 erinnern. Die junge Künstlerin Slađana Matić Trstenjak arbeitete an einigen Bildern, die sowohl die Vergangenheit, als auch die Zukunft der multinationalen Bevölkerung in Bosnien widerspiegeln. Einhundert Jahre nach der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand I. und seiner Frau Sophie, betrachtet…

Weiterlesen

Auf den Punkt gebracht

in KULTUR von

Die Künstler Viktor Kröll und Rossella Libardoni haben auf 300 Metern Gefängnismauer der Karlau das größte Wandgemälde Österreichs verwirklicht. Schon von Weitem leuchtet die schwarze Bitumenfarbe auf der Gefängnismauer. Auf den ersten Blick ist kein Muster erkennbar, kein Bild hinter den unzähligen Punkten, die halb bewusst, halb unbewusst auf die Mauer gemalt wurden. „Es ist…

Weiterlesen

Literatur Blues

in KULTUR von

Oktober und November sind die Monate, in denen viele Leute den Blues haben. Um diese schwermütige Zeit zu überwinden, organisiert die Künstlerin und Galeristin Kerstin Eberhard die „blue october readings“. Zu Gast: Autoren wie Wolfgang Pollanz oder Josef Winkler. Und die steirische Schriftstellerin Andrea Wolfmayr . Die Galerie Blaues Atelier in der Annenstraße 33 stellt…

Weiterlesen

Kunst, die Fliegen kann

in KULTUR von

Fliegen und Globalisierung – passt das zusammen? Ja, meinen die Künstlerin Karmen Frankl und Pfarrer Hermann Glettler, der die Arbeiten der Künstlerin in seiner Andräkirche zeigt. Noch bis Ende Oktober gibt es dort sechs Raum- und Klanginstallationen unter dem Motto „Fliegenglobalisierung“ zu sehen.  Von Elisabeth Pranter, Raffael Reithofer, Beatrice Rümmele und Nicole Stranzl   Frau…

Weiterlesen

Der Andräplatz reagiert auf Passanten

in KULTUR von

Andräplatz, gestern kurz vor 18 Uhr: Ein älterer Mann hockt neben der Säule eines Heiligen, drei Buben spielen Fußball, und im Hintergrund sitzen mehrere Leute um einen Tisch, tratschen und trinken Tee. Alles scheint wie immer, aber im Zentrum des kleinen Platzes hat sich etwas verändert: Ein Stahlgitter hängt, durch Drahtseile befestigt, zwischen vier Bäumen.  Niemand beachtet…

Weiterlesen

Zehn Wandmalereien gegen Werbung

in KULTUR von

Die Kunst im öffentlichen Raum ist im Annenviertel kaum zu übersehen. Neben sprechenden Skulpturen in der Annenstraße und Migrantengeschichten an Häuserwänden nutzt jetzt auch Bernhard Wolf freie Flächen im Stadtgebiet, um seine Kunst zu präsentieren. Das Projekt „In alle Netze“ versammelt zehn Kunstwerken bestehend aus Symbolen und Wörtern. An freien Wänden sollen die einfach gehaltenen Malereien der Werbungsflut…

Weiterlesen

„Wir machen kein Clown-Theater“

in KULTUR von

Am leerstehenden Spiegelgeschäft Lachmair gehen viele Leute vorbei, ohne es eines Blickes zu würdigen. Genau das macht es zum geeigneten Ort für das neue Projekt der Zweiten Liga für Kunst und Kultur. „Chronik der vorbeilaufenden Ereignisse“ heißt die Performance, welche die Kunstgruppe für „La Strada“ geplant hat. Eine Woche vor der Premiere ist es noch…

Weiterlesen

Resanita pflanzen Kunst

in KULTUR von

Unscheinbare Pflanzen in schwarzen Blumentöpfen stehen am Tisch. Man sieht ihnen nicht an, dass sie eine aufregende Reise durch Südosteuropa hinter sich haben. Ausgegraben und über die Grenze gebracht wurden sie von Resa Pernthaller und Anita Fuchs alias Resanita. Das Künstlerinnenduo fuhr quer durch Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Albanien, Kosovo, Mazedonien, Griechenland, Türkei, Bulgarien und Serbien, um Pflanzen…

Weiterlesen

Galerientanz durchs Annenviertel

in KULTUR von

Drei Tage, fünf Locations und hunderte Kunstwerke – von 3. bis 5. Mai war Graz Schauplatz der Galerientage. Auch im Annenviertel fanden Kunstinteressierte einige Ausstellungen. Die Annenpost-Redaktion begab sich auf einen Rundgang. Station 1: Kulturzentrum der Minoriten Zeit für eine „Seelenwäsche“. Das ist der Name der aktuellen Ausstellung im Kulturzentrum der Minoriten,  die Werke von…

Weiterlesen

Weißes Rauschen in der Fastenzeit

in KULTUR von

Die Verhüllung von Altarbild und Statuen hat in der Fastenzeit Tradition. In der Andrä Kirche wird besonders künstlerisch verhüllt. Mithilfe von Weidezaun verbindet das Künstlerduo zweintopf, bestehend aus Eva und Gerhard Pichler, zwei Säulen der Kirche miteinander und schränkt dadurch die Sicht auf das Altarbild mehr und mehr ein. Ihre Installation nennen sie „Rauschen“. Das…

Weiterlesen

Gehe zu Nach oben