Tag archive

Annenviertel - page 53

Lust auf Leben

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Red Ribbon vor dem p.p.c.

Schon einige Meter vor dem p.p.c. wird man von wummernden Bässen empfangen, am Eingang leuchtet der Red Ribbon in knalligem Neonrot. Am 1. Dezember, dem Welt-AIDS-Tag, feierte die AIDS-Hilfe Steiermark ihr 25-jähriges Bestehen unter dem Motto „Lust for Life“. Von Monica Nadegger   Bereits im Eingangsbereich des p.p.c. erkennt man durch die allgegenwärtige rote Schleife…

Weiterlesen

Raum frei für junge Kunst!

in KULTUR von
Kunstfreiraum Papierfabrik

Die Ungergasse hat ab sofort das, was Kunst in Graz am dringendsten braucht: viel Platz und freie Flächen. Von Nina Bedlivy und Christoph Berger-Schauer    Die Europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2003 verliert an künstlerischer Vielfalt. Das behaupten zumindest die Leute vom Schaumbad. Und die müssen es wissen, denn seit September ist dieses „freie Atelierhaus“ wieder…

Weiterlesen

„Was macht Clementina?“

in KULTUR von

Das Fotoprojekt „Fight the poverty not the poor“  fragt nach, wie es den Roma seit Verhängung des  Bettelverbots geht. Zu sehen bis 2. Dezember in der Lendbox. Von Ina Vodivnik   Das Schaufenster der Lendbox in der Mariahilferstraße 23g   Ein kleiner unscheinbarer Laden in der Mariahilferstraße, die Fensterfronten sind mit Fotos in verschiedenen Größen dekoriert,…

Weiterlesen

Ernten, was man sät

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Für Gabi Medan ist das Annenviertel der bunteste Ort in Graz. Mit ungewöhnlichen Ideen versucht sie seit einem Jahr das Viertel für alle Bewohner und Kulturen attraktiver zu machen. Von Simone Steurer     Über einen schmalen, dicht umwachsenen Kiesweg gelangt man zu Gabi Medans Wohnung in der Metahofgasse. Hier ist das Annenviertel heimelig und…

Weiterlesen

Herzen für Barcelona

in Allgemein von

Im Laden Kreative Einblicke werden Werkstücke von Menschen verkauft, die körperlich oder geistig behindert sind. Die Arbeit in Kreativwerkstätten ist für sie Therapie und Alltag zugleich. Von Sonja Radkohl   Von außen präsentiert sich der Laden unscheinbar   Auf halbem Weg zwischen Roseggerhaus und Südtirolerplatz, versteckt unter kleinen Imbissen, Geschäften und den Filialen der Großhandelsketten…

Weiterlesen

„Früher ist man hier flaniert“

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Helmut Kleinschuster (81) und seine Frau Ella leben seit 1960 in der Straucher- und Hanuschgasse, im Herzen des Annenviertels. Beide sind der Meinung, dass es mit diesem Stadtteil seit Ende der 70er sukzessive bergab geht. Als Grund nennen sie den Wandel der Bevölkerungs- und Infrastruktur. Ein Lift führt in den neunten Stock des Nachkriegswohnbaus, wo…

Weiterlesen

Original bleibt Original

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Seit 1987 brutzelt Hannes Pflancer Würstel an der Elisabethinergasse. Sein Markenzeichen war der gelbe Postbus, den Pflancer mit seiner damaligen Frau gekauft und umgebaut hatte. Vor einiger Zeit verschwand der Bus plötzlich und ein neues Lokal namens „Würstl Hannes“ eröffnete in der Grazer Kärntnerstraße. Doch „Hannes – Das Original“ blieb, an seinem angestammten Platz. Nächstes…

Weiterlesen

„Gestaltung allein ist zu wenig“

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Nur am Namensschild an der unscheinbaren Fassade erkennt man, dass man an der richtigen Adresse ist. Hier, in der Dominikanergasse 10a, hat der Architekt Wladimir Goltnik sein Büro eingerichtet. Hinter dem Eingangstor gleich die nächste Überraschung: Es sieht eher nach einer Baustelle aus als nach dem Foyer eines Architekturbüros. Schutt am Boden, der Raum wie eine…

Weiterlesen

Ab ging die (Annen-)Post

in Allgemein von

Im Volksgartenpavillon wurde bis zur Sperrstunde gefeiert. Anlass war die Präsentation dreier neuer Medien bzw. Publikationen für das Annenviertel: das vom Stadtteilmanagement initiierte Kommunikations- und Informationsportal www.annenviertel.at, der Dokumentationsband „Annenviertel! Die Kunst des Urbanen Handelns“ des Kunstvereins < rotor > und der Community-Weblog annenpost.at, herausgegeben vom FH-Studiengang Journalismus & Public Relations (PR). Von Clemens Wolf (Text) und Max Sommer (Fotos)  …

Weiterlesen

„Neues Leben“ für die Stadt

in Allgemein von
Exemplare von "Yeni Hayat"

Ali Özbas gibt derzeit die einzige zweisprachige Zeitung in Graz heraus. Unter dem Titel „Yeni Hayat“ – zu Deutsch „Neues Leben“ – erscheint nun schon seit eineinhalb Jahren ein Medium, das sowohl Artikel in türkischer, als auch in deutscher Sprache liefert. Von Maria Wild   Der Verein JUKUS, der sich besonders um jugendliche Migranten bemüht,…

Weiterlesen

1 51 52 53
Gehe zu Nach oben