Keine Minute vom Eggenberger Gürtel entfernt, circa mittig zwischen CITYPARK und SOCAR-Tankstelle, befindet sich der Bezirkssportplatz St. Lukas/Eggenberger Gürtel.

Am schattigen Kinderspielplatz vorbei, der vor dem Bezirkssportplatz liegt, tun sich einem beim Betreten zwei große Spielfelder auf: auf der rechten Seite ein großer Hartplatz mit zwei Tennisfeldern, auf der linken eine Wiesenfläche mit zwei Handballtoren. Außerdem befinden sich rund um die Tennisfelder mehrere Sitzbänke und Tischtennistische.

Der Zustand der Spielflächen könnte unterschiedlicher nicht sein. Während man dem Hartplatz sein Alter zwar ansieht, dieser aber noch einwandfrei benutzbar scheint, schaut dies am Fußballplatz anders aus: Über den gesamten Rasen zieht sich mittig ein trockener Streifen, der beim Betreten Sahara-Gefühle hochkommen lässt. Das, und die Niveau-Unterschiede im Rasen, machen ein gepflegtes Kickerl zum Kraftakt für Nerven und Knie.

Auch die Lage direkt am stark befahrenen Eggenberger Gürtel machen den Bezirkssportplatz nicht zum idealen Ort um einmal durchzuschnaufen.

Das doppelte Tennisfeld am Bezirkssportplatz St. Lukas/Eggenbergergürtel
Das doppelte Tennisfeld am Bezirkssportplatz St. Lukas/Eggenbergergürtel. – Foto: Dominik Blümel
Das schlecht erhaltene Spielfeld am Bezirkssportplatz St. Lukas/Eggenbergergürtel
Das schlecht erhaltene Spielfeld am Bezirkssportplatz St. Lukas/Eggenbergergürtel. – Foto: Dominik Blümel
Sandfußballplatz St. Lukas/Eggenbergergürtel
Hier macht das Kicken keinen Spaß: St. Lukas/Eggenbergergürtel. – Foto: Dominik Blümel