Tag archive

Gries

„Es gibt keine Weihnachtswunder“

in SOZIALES von

Jugendliche Flüchtlinge aus Afghanistan bangen in Österreich um ihre Zukunft. Amir* ist einer von ihnen. Ein Gespräch über neue Freiheiten, alltägliche Kränkungen und enttäuschte Hoffnungen. Fünfundzwanzigtausendfünfhundertdreiundsechzig. Das ist die Zahl der aus Afghanistan geflüchteten Menschen, die 2015 einen Asylantrag in Österreich stellten. 5609 davon waren unbegleitete Minderjährige, also Jugendliche und Kinder, die ohne die Begleitung…

Weiterlesen

Straßenausbau statt Straßenbahn

in POLITIK & WIRTSCHAFT von

Eine neue Bahnunterführung soll die Josef-Huber-Gasse bis zur Alten Poststraße verlängern. Das Projekt ist heiß umstritten, AnrainerInnen sehen eine Gefahr für ihre Lebensqualität.

Weiterlesen

„An manchen Tagen ist es okay“

in SOZIALES von

Kaum ein Beruf wird so stigmatisiert wie die Prostitution. Doch wie sieht das Leben dieser Frauen im Alltag aus? Wir haben uns in den Laufhäusern des Annenviertels umgesehen.

Weiterlesen

Griesplatz: Stolz und Vorurteil

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Der Griesplatz gilt als eines der kreativen und kulturellen Epizentren von Graz, jedoch sind Ängste und Vorurteile, die mit dem Platz einhergehen, in der Grazer Bevölkerung weit verbreitet. Die Annenpost hat bei zwei Lokalbetreibern vor Ort nachgefragt: Lebt hier tatsächlich der pure Schrecken oder lassen sich auch positive Nachrichten vermelden?

Weiterlesen

Viertel-Stunde: „Zu lange gewartet“

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Franz P. ist Sammler und Händler von Antiquitäten. Im ersten Teil der neuen Annenpost-Serie „Viertel-Stunde“ spricht er über Geschichten, Kundenwünsche und seinen wertvollsten Fund.

Weiterlesen

„Integration gelingt bei uns sehr gut“

in POLITIK & WIRTSCHAFT von

Alexander Loretto, Direktor der St. Andrä-Volksschule in Gries, spricht über Integration in der Schule, Ausländerklassen und das Kreuz im Klassenraum.

Weiterlesen

Wenn man nur „Rucksack“ und „Schokolade“ versteht

in KULTUR von

Das DramatikerInnenfestival hat mit einer ungewöhnlichen Lesung begonnen: Die Literarische Nahversorgung brachte AutorInnen und ihre Texte in 50 steirische Wohnzimmer. Aus diesem Grund war die Annenpost zu Besuch in einer Privatwohnung in Gries.

Weiterlesen

Die schönste Fehlkonstruktion der Stadt

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen fand am 11. Juni der alljährliche „Tag der offenen Tür“ in der Grazer Synagoge in Gries statt und bot einen interessanten Blick auf die Geschichte des einzigen jüdischen Gotteshauses der Steiermark.

Weiterlesen

Roter Keil erobert Raum

in KULTUR von

Der Kunstverein „Roter Keil“ erklärte die Hallen des alten „BAN Re-Use & Upcycling Shop“ in der Ungergasse zum Kreativraum für alle. KünstlerInnen stellen dort nun „Massagekreuze“ und „Bomben-Wippen“ aus.

Weiterlesen

„Freiheit und Gleichheit sind untrennbar“

in POLITIK & WIRTSCHAFT von

Gertrude Schloffer, die frisch gewählte KPÖ-Bezirksvorsteherin von Gries, hat sich mit der Annenpost zu einem Gespräch über Integrationsprobleme, Schwarz-Blau in Graz und kommunistische Grundsätze getroffen.

Weiterlesen

1 2 3 8
Gehe zu Nach oben