Tag archive

Annenviertel - page 42

Einmal Döner mit alles, bitte!

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Das Annenviertel – Mekka der Grazer Kebap-Liebhaber. Nirgendwo sonst in Graz herrscht eine derartige Dichte an den türkischen Fastfood-Imbissen. Was wenige wissen: Woher kommen eigentlich die Bestandteile unseres Nummer Eins-Snacks? Die Annenpost wollte von den Annenviertler Kebap-Männern wissen, wo sie Brötchen, Fleisch und Co. kaufen. Ein Lokalaugenschein – nicht mild, sondern scharf. Von Klaus Knittelfelder…

Weiterlesen

Die Straße im Wohnzimmer

in KULTUR von

Beim Betreten der „Les Avignons„-Bürogemeinschaft fühlt man sich ein wenig wie in ein Wohn- und Spielzimmer für große Jungs versetzt: Diverse Sammelfiguren aus dem Hause Marvel und eine Tischtennis-Platte mischen sich mit Möbelstücken, deren Altersdurchschnitt weit über dem der hier beschäftigten Personen liegt. Und über alldem wachen Darth Vader und die dem Urban-Art-geneigten Leser bekannte…

Weiterlesen

Mädchen unter sich

in Allgemein von

In ganz Österreich gibt es nur wenige Jugendzentren, die speziell für Mädchen eröffnet wurden und für Jungs tabu sind. Eines davon befindet sich in Graz: das Mädchenzentrum JAM. Dort bietet man jungen Frauen die Möglichkeit, einfach einmal ganz unter sich zu sein. Von Maria Wild   Der Tag der offenen Tür wurde groß beworben.  …

Weiterlesen

Raus aus der Krise

in Allgemein von

Es heißt, als jungem Menschen stünden einem alle Türen offen. Doch gerade der Weg zum Erwachsenwerden erweist sich oftmals als steinig. Seit 1994 bildet in der Ungergasse die Kriseneinrichtung „tartaruga“ eine Anlaufstelle für Jugendliche, die alleine nicht mehr weiter wissen. Bis zu zwölf Wochen können hier 13- bis 18-Jährige in der Einrichtung wohnen und mit…

Weiterlesen

Über Lifestyle sanfte Mobilität fördern

in Allgemein von

In der REBIKEL-Werkstätte in der Grazer Keplerstraße werden nicht nur alte Räder wieder fahrtauglich gemacht. Die Ambitionen des Unternehmens gehen weit über das rein Materielle hinaus. Von Susanne Kraft   Die Erfolgsgeschichte von REBIKEL beginnt im Jahr 2003. Damals beauftragt der Kunstverein <rotor> den Architekten Hans Pauer, Designräder für ein Kunstprojekt zu gestalten. Pauer ersucht…

Weiterlesen

Ein Acker, der noch zu bearbeiten ist

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Hans-Peter Weingand ist einer der wichtigsten Aktivisten für die Gleichstellung Homosexueller in der Steiermark: Er ist Landessekretär der sozialdemokratischen Homosexuellenorganisation, Buchautor und Leiter der Steiermark-Redaktion des österreichischen Schwulen- und Lesbenmagazins „Pride“. In den Neunzigern initiierte er mit der Zeitschrift „Buschtrommel“ einen Neustart der Lesben- und Schwulenbewegung im Land, vor zwanzig Jahren gründete er die „RosaLila…

Weiterlesen

<3-lich willkommen

in Allgemein von

„Herzlich“ heißt und ist der neue Shop von „Jugend am Werk Steiermark“, welcher Anfang Dezember am Grazer Mariahilferplatz eröffnete. Das Geschäft ergänzt ein seit einigen Jahren erfolgreich laufendes Projekt des Unternehmens: die Produktionsschulen. Von Max Sommer   Enthüllung des Geschäftslogos   Mit den Produktionsschulen werden arbeitssuchende Migranten im Alter zwischen 15 und 25 Jahren beim…

Weiterlesen

Die Hoffnung stirbt zuletzt

in KULTUR von

 Mit der Performance „8790…und Hoffnung auf immerdar“ startete das Grazer Theater im Bahnhof (TiB) das „Repertoire für eine sparsame Zeit“ – eine Reihe von Aufführungen, die noch bis Ende Jänner in den eigenen Räumen in der Elisabethinergasse zu sehen sind. Von Andreas Lackner   Für das Stück „8790…und Hoffnung auf immerdar“ wurde die Bühne im Theater…

Weiterlesen

Im Rampenlicht für einen Abend

in KULTUR von

Im November startete im Jugendkulturzentrum Explosiv die Konzertreihe „Stage Spotting“. Seither haben jeden Donnerstag zwei noch unentdeckte Bands die Möglichkeit, ihre Musik vor Publikum zu präsentieren – und das ganze ohne Kosten und Konsumzwang. Von Sandra Schieder   „Stage Spotting“ nennt sich die neue Konzertreihe im Jugendkulturzentrum Explosiv   Das Explosiv findet man in einer entlegenen…

Weiterlesen

Kochen ohne Knochen

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Vergangenen Donnerstag luden die Pastinaken und Kultur in Graz zur volxküche, einem gemütlichen Get-Together inklusive Gaumenfreuden, finanziert durch die Wegwerfgesellschaft, mit der wir tagtäglich konfrontiert sind. Von Maria Steinwender       Die anfängliche Unsicherheit beim Betreten der Räumlichkeiten von Kultur in Graz verfliegt im Nu: Allseits freundliche Gesichter lassen einen die eigene Scheu überwinden, und…

Weiterlesen

Gehe zu Nach oben