Tag archive

Afghanistan

Little Afghanistan in der Annenstraße

in KULTUR von

In Graz leben (Stand Februar 2018) 2439 Menschen mit afghanischer Staatsbürgerschaft. 1214 davon leben in den Bezirken Lend und Gries. Sie stellen also nicht mal 1,8 Prozent der insgesamt 68498 Bewohner des Annenviertels dar. Nichtsdestotrotz tragen sie nicht nur zur Infrastruktur, sondern auch zur kulturellen Entwicklung des Viertels einen wichtigen Teil bei. King Mustafa Aini…

Weiterlesen

Wenn Bücher Menschen verbinden

in KULTUR von

Anfang Dezember wurde am Theater im Lend die erste persisch-sprachige Bibliothek der Steiermark, die Katib-Bibliothek, eröffnet.

Weiterlesen

Open Learning Center – Zukunft für Migranten

in SOZIALES von

Junge Afghanen wie Farooq Nasratullah kommen ins Open Learning Center der Caritas in der Mariengasse, um ihre Chancen auf ein normales Leben in Österreich zu erhöhen. Ihre Lage ist in den letzten Monaten deutlich schwieriger geworden.

Weiterlesen

Königlicher Deutschunterricht

in SOZIALES von

„King“ Mustafa Ayni gibt mehr als hundert AfghanInnen Deutschunterricht. Woche für Woche. Und das, obwohl er selbst gerade erst die Sprache erlernt hat. Eine Begegnung mit einem vielbeschäftigten jungen Mann.

Weiterlesen

Glaube verbindet

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Die Baptistengemeinde Graz setzt sich bereits seit zwölf Jahren für Flüchtlinge ein, die den christlichen Glauben in ihren Heimatländern oft nicht ausleben können. Diese Menschen finden in der Gemeinde Familienanschluss.

Weiterlesen

Kochen, Essen, Sprechen – Flucht begreifbar machen

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Abdulwali Karamalli

„Beim Essen kommen die Leute zusammen“, meint die Historikerin Margit Franz. Das gilt auch für das Projekt „Flucht sichtbar machen“ von KiG und CLIO. Die Annenpost hat der „Küche im Volxhaus“ einen erneuten Besuch abgestattet und die Geschichte eines afghanischen Flüchtlings erfahren.

Weiterlesen

Über Nacht erwachsen

in Allgemein von

Vor einem Jahr hatten Grazer Lokalmedien ein privates Heim für minderjährige Flüchtlinge in der Keplerstraße ins Visier genommen. Zum Jahreswechsel mussten die Jugendlichen nun ausziehen. Wie es dazu kam und was er von der Kritik hält, erklärt Heimleiter Shqipri Hajrizi im Gespräch mit der Annenpost. Die Altbauten in der Keplerstraße mit den Hausnummern 75 und 77 scheinen verlassen. Auf der…

Weiterlesen

Gehe zu Nach oben