Author

Mathias Pascottini

Mathias Pascottini has 9 articles published.

Studiert "Journalismus & PR", moderiert, spricht, schreibt, liest, bloggt, kommentiert, denkt nach. In Graz, Österreich.

Im Viertel-Ta(l)kt – Monika Martin

in VIERTEL(ER)LEBEN von

  Ihre Platten gingen weit mehr als eine Million Mal über den Ladentisch, ihre Diskografie zählt mehrere Dutzend Top-Hits und mit ihrer Nominierung für den Echo 2008 wurde sie zur damals erfolgreichsten Solistin der volkstümlichen Musik. Im gesamten deutschsprachigen Raum füllt sie seit Jahrzehnten die Konzertsäle. Dass hinter diesen nackten Zahlen und erfolgreichen Statistiken eine…

Weiterlesen

Im Viertel-Ta(l)kt – Episode 6

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Mario Haas

  Er ist den Grazern vielleicht das bekannteste Gesicht dieser Staffel, steht er während der Saison doch mindestens einmal die Woche vor der Kamera. Für uns hat sich der Grazer in die Straßenbahn gewagt und ausnahmsweise nicht nur über Fußball gesprochen. Auch wenn die Verhältnisse nicht einwandfrei waren, haben Schiedsrichter und Torjäger gut zusammengearbeitet. Das…

Weiterlesen

Im Viertel-Ta(l)kt – Episode 5

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Pfleger

Jeder kennt den Party-Kracher „Live is Life“. Doch nur wenige kennen denjenigen, der für die Zeilen des internationalen Erfolgs-Songs verantwortlich ist: Ewald Pfleger. Der 56-Jährige ist Gitarrist der österreichischen Band „Opus“. Zusammen mit seinen Musikerkollegen ist Pfleger bereits seit fast 40 Jahren im Band-Geschäft vertreten. Zudem ist der geborene Burgenländer erfahrener Musikproduzent und Vollblutmusiker. Seit…

Weiterlesen

Im Viertel-Ta(l)kt – Episode 4

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Hannes Oberbichler, Model

  Er ist 18 Jahre alt, geht noch zur Schule und pflegt sein Gesicht mit Anti-Aging-Creme. Die Besonderheit an seinem Leben ist die Welt, in der er nach dem Schulalltag eintaucht: Als Model läuft er auf den Laufstegen in Mailand, Paris und London für die angesagtesten Modedesigner unserer Zeit. Seine Haut ist seine Arbeitsmontur, sagt…

Weiterlesen

Im Viertel-Ta(l)kt – Episode 3

in VIERTEL(ER)LEBEN von

  Nicht nur das Kernöl macht die Steiermark speziell, in vielen Regionen ist vor allem der Apfel das Wahrzeichen. „Frisch, saftig, steirisch“ – ein Spruch, den wohl jeder kennt. Sie kennt ihn ganz besonders gut: Stefanie Vögl ist die steirische Apfelkönigin. Um diesen edlen Titel zu tragen hat sie aber nicht nur viele Äpfel gegessen.…

Weiterlesen

Im Viertel-Ta(l)kt – Episode 2

in VIERTEL(ER)LEBEN von

  Sportfans kennen das Geräusch, das entsteht, wenn ein Moderator voller Freude schreiend sein Mikro zum Krachen bringt. Dies geschieht bei Toren, Goldmedaillen und vielen weiteren freudigen Ereignissen. Das Gespräch mit Robert Seeger war für das „Im Viertel-Ta(l)kt“-Team ein ebensolches Ereignis. Leider nahmen auch die verwendeten Mikrofone dies zum Anlass, den Gast mit freudvollem Krachen…

Weiterlesen

Im Viertel-Ta(l)kt – Episode 1

in VIERTEL(ER)LEBEN von

Gregor Seberg im Grazer Advent über das Schwarzfahren und die Liebe zum Tod. Prominenz in der Straßenbahn – die erste Grazer Tram-Talkshow ist auf Schiene. Seit Ende des 19. Jahrhunderts rattert die Straßenbahn durch die Annenstraße. Seither ist diese eine Hauptschlagader des öffentlichen Verkehrs. Viele Grazerinnen und Grazer erleben die Annenstraße Tag für Tag – aus…

Weiterlesen

Spiel mit der Psyche

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Handleserin Selma Etareri bei der Arbeit

Selma Etareri begutachtet meine Handflächen. Sie hält sie nahe an das Fenster, braucht Tageslicht. Ich versuche meine Hände in die optimale Position zu bringen, immerhin geht es hier um meine Zukunft. Selma Etareri (43) ist Künstlerin, Handleserin und Inhaberin des „Da Loam – Kunst- & schokoLADEN“. Einmal monatlich liest sie im Geschäft Flügelverleih in der…

Weiterlesen

Eine kleine Großstadt mitten im Annenviertel

in KULTUR von
Steirischer Herbst Festivaldistrict (c) Mathias Pascottini

Ein Teil des Annenviertels leuchtet seit 24. September besonders hell. Grund dafür ist der sogenannte „Festivaldistrikt“ des Kunstfestivals „steirischer herbst“. Rund um die Mariahilferstraße baut sich die österreichisch-slowenische Künstlerin Maruša Sagadin eine kleine Großstadt in einer großen Kleinstadt, in der es niemals ruhig wird. Rotlicht, urbane Beats und Minibar-Parties inklusive.

Weiterlesen

Gehe zu Nach oben