Lesezeit: 3 Minuten, 9 Sekunden

Lechthaler-Belic Theater: „Unterhaltung mit Haltung“

in KULTUR von

In der heimeligen Atmosphäre des Lechthaler-Belic Theaters wird nun schon seit 11 Jahren geschauspielt. Oft zu zweit und manchmal nackt, aber immer unterhaltsam. So auch in ihrem aktuellen Stück: „Mit deinen Augen“.

Ein letztes Mal für heute: schallendes Gelächter. Dann Applaus, die Gäste springen von ihren mit Samt bezogenen Sitzen auf und strahlen vor Freude. Im gleißenden Scheinwerferlicht stehen zwei Schauspieler und lassen sich in dem kleinen,  randvollen Saal bejubeln. Später wird man sie beim Buffet wiedererkennen, wie sie zwischen Gäste wuseln, feiern und Stammgäste wie Familienmitglieder begrüßen.

Das Lechthaler-Belic Theater

Das sind Rosie Belic und ihr Lebensgefährte Nikolaus Lechthaler, sie bilden den Kern des Lechthaler-Belic Theaters, kurz LeBe Theater. Dieses seit fast 20 Jahren existierende Duo steht in Graz vor allem für „Unterhaltung mit Haltung“, wie Nikolaus Lechthaler erklärt. Das soll heißen, dass es durchaus humorvoll auf der Bühne zugeht, die meisten Stücke allerdings doch auch einen ernsten Beigeschmack haben.

Am 13. Dezember fand die Vorpremiere des aktuellen Stücks „Mit deinen Augen“ statt. Die Einnahmen dieser ersten Aufführung gehen zur Gänze an Licht ins Dunkel, eine fünf Jahre alte Tradition. Diese leichte Komödie, ist ein Paradebeispiel für eine Lechthaler-Belic Adaption. Mit begrenzten Mitteln, einem Fokus auf Ausdruck und Gefühl und nur zu zweit reißen Lechthaler-Belic das Publikum mit.

Das Lechthaler-Belic Theater von Innen
Der gemütliche Vorraum – Foto: LeBe Theater

„Mit deinen Augen“ dreht sich um eine überarbeitete Anwältin, die für die Karriere nahezu alles tun würde, wie zum Beispiel Mörder vertreten oder ihren Sohn vernachlässigen. Eines Abends bekommt sie Besuch von einem flüchtigen Insassen einer psychiatrischen Einrichtung, der sich selbst als verrückt bezeichnet. Sie nimmt ihn bei sich auf und beschließt aus Nächstenliebe, ihm aus der Patsche zu helfen.

Schnell merkt der Zuseher/die Zuseherin, dass die Anwältin als Sinnbild für einen Großteil der Mitglieder der Leistungsgesellschaft steht. Der Verrückte soll die mäßigende Stimme im Hinterkopf sein, die auf kindlich, vereinfachende Weise erklärt, dass wir alles nicht so ernst nehmen sollen. Er zeigt wie egal uns Erfolg, Reichtum und Prestige sein müssen, um glücklich zu sein. Eine wichtige Kritik, allerdings teils recht brachial auf die Bühne gebracht und ein wenig abgedroschen. Den Zuschauern gefällt es trotzdem.

Allerdings wurden bereits auch abstraktere Stücke aufgeführt wie zum Beispiel eine fiktive Tragödie über ein Liebespaar, das in verschiedenen Paralleluniversen verschiedene Beziehungsstadien durchlebt. Lechthaler: „Das Publikum wollte das nicht. Es war zu kompliziert. Und zu traurig.“ So spielen sie eben hauptsächlich Komödien mit herzbewegendem Touch und leichter Gesellschaftskritik.

Alles selbstgemacht

Nachdem das Duo Lechthaler Belic seit dem Jahr 2000 in Graz von Bühne zu Bühne zog, immer auf der Suche nach einem Raum für ihre Inszenierungen, fanden sie 2008 endlich einen eigenen Platz. In einer ehemaligen Bäckerei in Gries konnten sie sich frei entfalten und ihr behagliches Theater aufbauen. Beide hatten genug von „der oft eigennützigen Schauspielwelt“ der größeren Bühnen, wie zum Beispiel dem Musical Theater, Zürich, in dem Lechthaler Station machte. Nun sind sie glücklich in ihrem eigenen Theater so arbeiten zu können, wie sie wollen. Dabei machen und organisieren sie fast alles nur zu zweit, sie adaptieren die Stücke, spielen die Rollen, hantieren mit Ton und Licht und bauen das Bühnenbild. 

Aus der Tatsache, dass die Aufführungen so minimal produziert werden und das Publikum fast die Spucke der SchauspielerInnen abbekommt, erwächst eine ganz besondere Verbindung zwischen RezipientInnen und Ensemble. „Du spürst das Publikum“, sagt Lechthaler. Genau deswegen kämen die Stammgäste . Sie kommen auch für dieses Gesamtkunstwerk Lechthaler-Belic Theater, für das Nikolaus Lechthaler und Rosie Belic so essentiell sind. Schön sei für die BesucherInnen auch, dass man hier die Schauspieler noch treffen und sich mit ihnen unterhalten könne, so Lechthaler.

Das Lechthaler-Belic Theater von Außen
Früher eine Bäckerei, heute das LeBe Theater – Foto: LeBe Theater

Ein begehrter Veranstaltungssaal

Doch es findet nicht nur Schauspiel auf dieser Bühne statt. Auch an SängerInnen und KaberettistInnen wird der Saal ausgeliehen, was für einen gut durchmischten Veranstaltungskalender sorgt. Diese sollen allerdings zur Identität des LeBe Theaters passen. „Manchmal sind es Freunde, aber meisten Leute, die mit uns gleich schwingen“, erklärt Lechthaler.

Mit leichter Unterhaltung, vermischt mit einem Brennen für das Theater und viel Erfahrung hat sich das Lechthaler-Belic Theater einen Fixplatz in der Grazer Theaterszene erspielt.

Infobox

Termine für Mit deinen Augen

Montag 30.12.2019 um 19:30 im Lechthaler-Belic Theater

Dienstag 31.12.2019 um 18:00 und 21:30 im Lechthaler-Belic Theater

Sonntag 05.01.2020 um 19:30 im Lechthaler-Belic Theater

Mitwoch 08.01.2020 um 19:30 im Lechthaler-Belic Theater

Der Spielplan für das Jahr 2020

Ist eigentlich sehr zugänglich und nur ganz ganz selten genervt von seinen Mitmenschen. Allerdings leicht durch Craftbeer und Kaffee zu besänftigen. Alles in allem also, ein weltoffener Buch-, Schallplatten- und Memeliebhaber.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

11 + 18 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

Gehe zu Nach oben