Lesezeit: 3 Minuten, 41 Sekunden

Vor dem Kickoff

in SPORT von
Mit dem Superbowl in der Nacht auf Montag erreicht die Footballsaison in den USA ihren Höhepunkt. In Österreich geht sie erst los: Die Graz Giants, die im Vorjahr ihr 35-jähriges Vereinsjubiläum feierten, bereiten sich in Eggenberg bereits intensiv darauf vor. Ein Off-Season-Trainingsbesuch beim traditionsreichsten Footballverein des Landes.
In der letzten Saison scheiterten die Giants erst in der Austrianbowl an den Swarco Raiders Tirol. Foto: Lucas Kundigraber

In der Nacht von Sonntag auf Montag blickt die ganze Welt nach Houston, Texas, USA, wo der 51. Superbowl über die Bühne gehen wird. Während es für die Profis der Atlanta Falcons und der New England Patriots das Endspiel einer kampfbetonten, schweißtreibenden Saison in der National Football League (NFL) ist, der bedeutendsten American Football Liga der Welt, sind die Projekt Spielberg Graz Giants noch mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison der Austrian Football League (AFL).

Die Anfänge des ältesten bestehenden Footballvereins in Österreich reichen bis in das Jahr 1981 zurück, als der damalige Jus-Student Stefan Herdey über ein Zeitungsinserat nach Gleichgesinnten suchte und gemeinsam mit rund einem Dutzend Interessierter das „1. Grazer Football Team“ gründete. Kurze Zeit später wurden daraus die Graz Giants und bereits fünf Jahre nach der Gründung gewannen die „Giganten“ das erste Mal die Austrian-Bowl. Bis zur Jahrtausendwende gelang den „Gold-Blauen“ in zwölf Finalteilnahmen acht weitere Male dieses Meisterstück. Nach dem letzten Triumph 1998 folgten zwar drei weitere Einzüge ins Endspiel, aber es dauerte bis 2008, ehe die Grazer zum zehnten Mal die Austrian-Bowl-Trophäe in die Luft stemmen durften. Im darauffolgenden Jahr verloren die „Riesen“ das Finale im Heimstadion denkbar knapp gegen die Vienna Vikings und erlebten eine zweite „Dürreperiode“, die mit einer herausragenden Saison 2016 beendet wurde, in der sich die Eggenberger nur im Finale den Raiders aus Tirol geschlagen geben mussten.

An diese erfolgreiche Vorjahresleistung möchten die Grazer nun anschließen. „Wir befinden uns gerade in der letzten Athletik-Phase, die schon sehr footballspezifisch ist. Schnellkraft, Agilität und Bewegungswechsel stehen hierbei im Vordergrund des Trainings“, erklärt Max Sommer, Offensive Coordinator und Nachwuchsleiter bei den Giants. Diese gezielte Athletik-Vorbereitung beginnt im September, der sogenannten „Off-Season“, und endet Mitte Februar.

Im Moment steht noch Athletiktraining auf dem Programm, ehe es in wenigen Wochen wieder richtig zur Sache geht. Foto: Patrick Kaiser

Dann startet die „Pre-Season“, in der die rund 75 Spieler der Giants wieder in die gewohnte Football-Ausrüstung schlüpfen und sich intensiv auf den in wenigen Wochen stattfindenden Meisterschaftsstart vorbereiten. Während der Pre-Season steht bei den „Blau-Goldenen“ jeden Samstag ein Ganztagestraining auf dem Programm. Bei diesen „Mini-Camps“ trifft sich die gesamte Mannschaft bereits am Vormittag für eine Trainingseinheit, anschließend wird gemeinsam gegessen.

Offensive Coordinator Max Sommer: „An den Samstagen in der Pre-Season verlassen wir das Stadion nicht.“ Foto: Lucas Kundigraber

Nach dem Mittagessen gibt es eine Video-Analyse der Vormittagseinheit, ehe es für die Nachmittagssession erneut auf den Platz geht. „Wie gut die neue Saison verläuft, hängt auch stark von den Gegnern ab und wie weit wir die Lücken, die durch Abgänge entstanden sind, schließen können“, sagt Sommer. Gleich vier Spieler werden den „Giganten“ in der kommenden Saison fehlen ─ sie verabschiedeten sich in den wohlverdienten „Football-Ruhestand“. Mit O´Neil Blake kehrte ein Leistungsträger aus dem Vorjahr zurück nach Graz, zwei weitere Zugänge werden laut Sommer noch folgen.

Kein Derby, dafür ein Prestige-Duell
Blickt man auf die teilnehmenden Mannschaften der Saison 2017, die am 26. März startet, sind die Teams in ganz Österreich und in Slowenien verteilt, ein echter Derbygegner fehlt den Grazern. Die „nächsten“ Gegner der Giants sind die AFC Rangers im rund 180 Kilometer entfernten Mödling. „Ein Derby wäre sicher nicht uninteressant, aber wir haben unser Prestige-Duell gegen die Vienna Vikings“, sagt Sommer. Bei diesem Klassiker treffen die beiden ältesten bestehenden Football-Vereine in Österreich aufeinander. Und obwohl die Giants auch Spiele in Tirol, Vorarlberg und Slowenien bestreiten, gibt es immer einige Schlachtenbummler, die die Grazer vor Ort unterstützen.

Egal ob Wien, Hohenems oder Prag: Den „Hardcore-Fans“ in den farbigen Anzügen ist kein Weg zu weit. Foto: Lucas Kundigraber

„Alleine waren wir schon lange nicht mehr. Es ruft immer irgendwer ‚Giants‘“, freut sich Sommer über die treuen Anhänger. Die Heimspiele im ASKÖ-Stadion Eggenberg werden wie bei den Amerikanern groß aufgezogen. Am sogenannten „Gameday“ wird vor dem Anpfiff auf dem Stadionvorplatz von den Fans in NFL-Manier ein öffentliches Grillen veranstaltet. Während des Spiels sorgen dann zwei Stadionsprecher, die Cheerleader der Giants sowie ein Gewinnspiel in der Pause für gute Stimmung. Und auch nach dem Spiel bleiben viele der durchschnittlich 1500 bis 2000 Besucher zur After-Game-Party im Stadion.

Die Spieltag-Rituale wurden zum Teil aus der NFL übernommen, in Sachen Spielergehältern liegen zwischen der NFL und der AFL jedoch Welten. Während die Profis in den USA Millionenverträge haben, bekommen ihre österreichischen „Kollegen“ keinen Cent. „NFL ist ein Beruf. AFL ist eine Leidenschaft“, erklärt Sommer. „American Football ist in Österreich eine Lebenseinstellung. Hier spielt jeder aus Liebe zum Sport.“ Auf die Frage, wem der 28-Jährige am Sonntag beim Superbowl die Daumen drückt, antwortete der eingefleischte Fan der Pittsburgh Steelers: „Keinem.“ Aber er würde es den Falcons vergönnen. „Bei unseren Spielern sieht das ganz anders aus“, meint er. „Hier bin ich mir ziemlich sicher, dass die Mehrheit am Sonntag zu den Patriots hält.“

[infobox]Testspiel am 11.3.2017 – 14:00 Uhr – Verbandsplatz Graz
Graz Giants vs. Bratislava Monarchs

1. Heimspiel am 1.4.2017 – 14:00 Uhr – ASKÖ-Stadion Eggenberg
Graz Giants vs. Silverhawks[/infobox]

 

Wenn man ihn nicht gerade beim Laufen, Rennradfahren oder sonst einer sportlichen Betätigung antrifft, sucht er gerade eine neue Story für das Eggendorfer Geschehen oder gönnt sich wieder einmal einen Serienmarathon.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Das letzte von

Faszination Unterwasser-Rugby

Der 16. „Steirische Panther“ im Unterwasser-Rugby wurde am vergangenen Wochenende im Eggenberger „Sport-
Gehe zu Nach oben