Lesezeit: 2 Minuten, 28 Sekunden

Auf den Spuren von Charlie Chaplin

in KULTUR von
In ihrem Zentrum für Körpersprache in Eggenberg übt Sabine Wallner ein nahezu ausgestorbenes Handwerk aus: Pantomime. Vorgestern feierte ihr neues Programm „Spaß mit Charlie“ Premiere.
Sabine Wallner bringt ihre Botschaften auch ohne Worte rüber. © Richard Frankenberger
Sabine Wallner bringt ihre Botschaften auch ohne Worte rüber. © Richard Frankenberger

Im „McBEE“ Studio im Grazer Bezirk Eggenberg hat sich mit Sabine Wallner eine ebenso ambitionierte Pantomimin, Schauspielerin und Botschafterin der nonverbalen Kultur niedergelassen. Sabine Wallner, heute 43, ist seit ihrer Kindheit hochgradig hörbeeinträchtigt und lernte deshalb nie richtig zu sprechen. Sie hat dafür ihre eigene Sprache entwickelt, zwei Hörgeräte ermöglichen ihr ein fast „normales“ Leben. Den Traum, Schauspielerin zu werden, hegte die Grazerin bereits seit ihrem sechsten Lebensjahr. „In der Schule haben sie Sabine ausgelacht, und gesagt, sie kann doch nicht einmal normal sprechen“, erzählt Mutter Brigitte Wallner, die im Interview mit der Annenpost Sabines Aussagen „übersetzt“. Das hinderte die symphatische Blondine nicht, ihren Weg zu gehen. Nach der Matura wurde ihr Talent beim Besuch einer Sommerschule in Graz entdeckt, es folgten Ausbildungen in Pantomime, Akrobatik, Ballett und Choreographie in Berlin, Zürich und Florenz.

Ihre Hörbeeinträchtigung stand Sabine, die unter dem Künstlername McBEE auch international auftritt, nie im Weg, sie kann auf Auftritte in Las Vegas, Schweden, Deutschland und Italien zurückblicken. Einen Platz an der Sonne, an dem sie sich am wohlsten fühlt, hat Sabine mit ihrem McBEE Studio gefunden, das sie kurz nach der Jahrtausendwende bezog. Ihre Mutter erzählt, Sabine sei kein Mensch, der jeden Tag ins Büro geht. Sie brauche die ständige Abwechslung und ihre Freiheit. Durchaus abwechslungsreich gestaltet sie auch ihre Zeit abseits der Bühne. Als Ausgleich liebt sie Sport – sei es ein Halbmarathon, Triathlon oder ein Berglauf. „Je gatschiger und extremer, desto schöner“, übersetzt Sabines Mutter. „Egal ob die Sportveranstaltung in Wien oder Innsbruck ist, wir fahren dorthin.“ Begleitet wird Sabine Wallner dabei fast immer von ihrem Border Collie Snoopy, der auch in einigen ihrer Shows eine Rolle übernimmt.

Körpersprache vermitteln
Ihre sportliche Begeisterung spiegelt sich auch im McBEE Studio wider. Neben zwei Produktionen im Jahr – eine eher für Kinder , die zweite für die gesamte Familie – bietet Sabine auch Workshops für Kinder und gehörlose Menschen an. Pantomime für Kids, „MAMI“ oder PantoGYM sind einige ihrer angebotenen Workshops. Dabei formierte sich auch eine recht begabte Gruppe gehörloser SeniorInnen, mit denen Sabine unter dem Namen „Silver Wings“ bereits den ein oder anderen Auftritt absolviert hat. Nicht nur die körperliche Fitness wird mit Therabändern und grünen Gymnastikringen, sogenannten Smoveys, geschult, sondern auch die Körpersprache. „Mit praktischen Übungen wird den Senioren so ein besseres Körpergefühl vermittelt“, sagt Brigitte Wallner für ihre Tochter.

Ihre Leidenschaft zum Sport spiegelt sich in ihren Workshops wider. © Patrick Kaiser
Ihre Leidenschaft zum Sport spiegelt sich in ihren Workshops wider. © Patrick Kaiser

Ganz gemäß ihrem persönlichen Leitsatz „Der Körper ist der Handschuh meiner Seele“, den sie sich von Samy Molcho entlehnt hat. Der international bekannte Körpersprachenkünstler ist eines ihrer Vorbilder, Charlie Chaplin ein anderer Held, weil er nur durch Körpersprache die Leute zum Lachen bringt.

Charlie Chaplin lebt
In ihrem neuesten Programm „Spaß mit Charlie“ erweckt Sabine die Stummfilmlegende wieder zum Leben. Das Bühnenbild erinnert mit seinem rustikalen Ofen und dem massiven Mobiliar an Omas Stube. Eigentlich ist es eine Jagdhütte, in die sich Charlie, also Sabine, flüchtet, während draußen ein Schneesturm tobt. Was folgt, ist eine so amüsante wie turbulente Begegnung zwischen zwei Ungleichen, die nur über Mimik und Körpersprache vermittelt wird. Sehenswert.

Insgesamt zwölf Vorstellungen gibt Charlie Chaplin (Sabine Wallner) im McBEE Studio. © Patrick Kaiser
Insgesamt zwölf Vorstellungen gibt Charlie Chaplin (Sabine Wallner) im McBEE Studio. © Patrick Kaiser
[box] „Spaß mit Charlie“
19.11. – 15 Uhr
25.11. – 19 Uhr
26.11. – 15 Uhr
Weitere Termine
McBEE Studio, Eggenberger Allee 22c[/box]

Wenn man ihn nicht gerade beim Laufen, Rennradfahren oder sonst einer sportlichen Betätigung antrifft, sucht er gerade eine neue Story für das Eggendorfer Geschehen oder gönnt sich wieder einmal einen Serienmarathon.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

3 × eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

Gehe zu Nach oben