Lesezeit: 1 Minute, 21 Sekunden

Annenviertel-Sommer: Shut up and cook with me

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Der Sommer rückt immer näher und die Annenpost mischt sich unter die coolsten, rockigsten und g’schmackigsten Runden im Annenviertel. Teil 3: Regelmäßig kochen die AnnenviertlerInnen.

IMG_3680
Eine Miniaturherd fungiert als Spendenkasse

Ein sonniger Junitag im Annenviertel geht zu Ende. Nach einem kurzen Spaziergang am rechten Murufer erreichen wir das Spektral. Zuerst heißt es Schuhe ausziehen, ein Schild erklärt das Freiraum-Projekt zur schuhfreien Zone. In Socken geht es Richtung Küche.

Küche für alle
Der Krisenherd entstand im August 2014. Damals trafen sich fünf Personen zum gemeinsamen Kochen und Essen. Durch Plakate und Mundpropaganda entwickelte sich das Projekt zur „Küche für alle“. Heute kommen jeden Donnerstag zwischen 15 und 60 Hungrige ins Spektral. Die Kerngruppe besteht aus 20- bis 30-Jährigen, aber es kommen auch oft Familien mit Kindern und ältere Personen.

Eine kleine Gruppe kümmert sich darum, dass bis 20 Uhr das Abendessen auf den Tisch kommt. Heute stehen Piccata Milanese, Salat und verschiedene Kuchen am Speiseplan. Alles was hier gekocht wird, ist ausschließlich vegan, obwohl die Mehrzahl der Krisenherd-TeilnehmerInnen keine VeganerInnen sind. Als Schnitzelersatz bei Piccata Milanese muss Tofu herhalten. So kann man jedem ermöglichen, dabei zu sein und mitzuessen.

Um wirklich niemanden auszuschließen, wird das Essen so günstig wie möglich gekocht. Oft werden die Lebensmittel dafür gedumpstert. Den Rest kaufen die jeweiligen KöchInnen dazu, das Geld dafür kommt von freiwilligen Spenden.

Kulinarische Gleichberechtigung
Ein wichtiges Anliegen ist, dass jeder mithilft – egal ob beim Kochen oder beim Abwasch. Eigens dafür eingesprochene Jingles motivieren die Gäste dazu, selbst anzupacken. Die Krisenherd-InitiatorInnen wollen damit die Gendergerechtigkeit fördern, denn Kochen ist im Spektral auch Männersache.

An diesem Abend haben rund 25 Personen den Weg ins Spektral gefunden. Sie sitzen gemütlich beisammen und genießen mittlerweile die Nachspeise. Mit Mohn- und Schoko-Nuss-Kuchen lassen sie den Tag entspannt ausklingen.

 

Wann? Jeden Donnerstag, Kochen ab 17 Uhr, Essen ab 20 Uhr
Wo? Im Spektral (Lendkai 45)

Feel free to join!

 

Text: Hannah Gössmann und Angela Bischof

 

Interessiert an fast allem und stets offen für Neues liebt Angela es, die Welt zu erkunden. Ob ihr weiterer Lebensweg sie ins Ausland führt oder nicht, steht derzeit noch in den Sternen.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

siebzehn − 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

DREI DER VERKAUFSSTÄNDE DES DIESJÄHRIGEN GRIESKINDLMARKTES.

Eine Kanne Glühwein, bitte!

Selbstgemachter Punsch, Kräuter aus eigenem Anbau, Christbaumschmuck selber basteln: Der Grieskindlmarkt am
Tomo Benkovic steht in seinem Fahrrad-Geschäft

Ein Leben fürs Fahrrad

Radprofi und Staatsmeister. Betreuer des bosnischen Nationalteams. Fahrradmechaniker in Graz. Boxenstopp bei
Gehe zu Nach oben