Lesezeit: 0 Minuten, 44 Sekunden Weniger als eine Minute

Videobeitrag: Das war der Lendwirbel 2015

in LENDWIRBEL von

Verdrängung hautnah – am diesjährigen achten Lendwirbel wollten die Veranstalter auf das Thema der Gentrifizierung besonders aufmerksam machen. Sie sind nämlich selbst betroffen – genauso wie ein ansässiger Bioladen.

Der Grazer Hotelier Helmut Marko will 2016 ein Hotel bauen – und zwar genau dort, wo sich derzeit das Lendhaus befindet, in das die Lendwirbler im November 2014 eingezogen. Deren Zukunft ist nun ungewiss – genauso wie die des Bioladens La Familia, der sich ebenfalls im Lendhaus eingemietet hat.

Drei Redakteure der Annenpost haben mit der Betreiberin des Bioladens gesprochen und für uns die wichtigsten Momente des Lendwirbels mit der Kamera eingefangen.

Der Lendwirbel war nämlich auch dieses Jahr spontan, chaotisch, bunt, künstlerisch und musikalisch – aber wie gewohnt auch mit vielen Botschaften versehen. Unsere Redakteure haben dazu mit zahlreichen Personen gesprochen, Organisatoren wie Beteiligten.

Sie haben uns unter anderem erklärt, wie das diesjährige Motto entstanden ist, welche Auswirkungen Gentrifizierung ihrer Meinung nach auf das Viertel hat und warum sich der Lendwirbel mehr Förderungen von der Stadt wünschen würde.

Ein Beitrag von Tristan Nikischer, Niklas Sieger und Christoph Wünscher.

Lebt quasi halbtags in der Murmetropole, ansonsten findet man ihn in Raaba. Am Wochenende feuert er die Schwoarzn an und geht mit seinem Beagle Daisy Gassi. Berufswünsche: Sportjournalist, Content-Stratege oder Marketingchef.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Das letzte von

Staub aufgewirbelt

Der Lendwirbel sieht sich im Kreuzfeuer akuter Kritik. Nebenbei müssen die banalen Probleme

Penisparade

„Kann man die benutzen?“, fragt eine junge Frau im Vorbeigehen. Gemeint sind
Gehe zu Nach oben