Welcome Party mit Leuchteffekt

in Allgemein/VIERTEL(ER)LEBEN von

„Glow in the dark“ lautete das Motto der diesjährigen Erasmus-Welcome Party in der Postgarage- und das taten unzählige Studentinnen und Studenten auch, die aus ganz Europa kamen, um gemeinsam ihre Ankunft in Graz zu feiern. Mit Leuchtfarbe und Knicklicht wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Wie jedes Jahr gab ESN, das Erasmus Student Network, eine Party um die zahlreichen Austausch-Studenten und Studentinnen aus dem Ausland in Graz willkommen zu heißen. Das diesjährige Motto „Glow in the dark“ lockte hunderte Studenten und Studentinnen an, die wie die Glühwürmchen in die Postgarage schwärmten und gemeinsam das neue Semester feierten.

IMAG0648
Mit Leuchtfarbe und Knicklicht wird in der Postgarage gefeiert

„Wir lieben Österreich“, sagen Eva, Lisa, Nina und Melanie. Die vier Mädels aus Belgien studieren Deutsch und Spanisch an der Karl-Franzens-Universität und wollen dieses Semester in Graz vor allem eins: Spaß haben! „Ein Semester im Ausland ist eine tolle Möglichkeit Leute kennenzulernen und neue Freunde zu finden“, sagt Eva. Um neue Freunde zu finden war die Welcome Party da sicher eine gute Gelegenheit.

Foto2
Eva, Lisa, Nina und Melanie freuen sich neue Leute kennenzulernen

Auch Eric aus Schweden findet das „neue Leute kennenlernen“ am Austausch-Programm am besten. „Ich habe hier in Graz schon ein paar Freunde und dachte mir, ein Auslandssemester wäre eine nette Gelegenheit noch mehr zu finden“, sagt er. Eric studiert Jus und möchte ein ganzes Jahr in Graz bleiben.

DSC00346
Eric aus Schweden

Aber nicht für jeden ist das Schließen neuer Freundschaften die einzige Motivation, um nach Graz zu kommen. Elena aus Italien studiert hier in Graz  Jus und möchte auch ihre Sprachkenntnisse erweitern. „Ich habe mich für Graz entschieden, damit ich ein wenig Deutsch lernen kann. Mit Italienisch komme ich hier nicht sehr weit. Hier muss ich mich entweder auf Deutsch oder Englisch verständigen – das ist aber die beste Möglichkeit meine Sprachkenntnisse zu erweitern“, sagt sie.

DSC00340
Auch Elena aus Italien lässt sich mit Leuchtfarbe bemalen

Unter den vielen Leuten, die von überall aus Europa her kamen um hier zu studieren, fanden sich auch ein paar „Einheimische“ die schon ein Auslandssemester hinter sich haben. Jacky aus Frohnleiten war vor einem Jahr in Finnland und spricht von einer unvergesslichen Erfahrung. „Es war die beste Zeit meines Lebens, man lernt so viel über andere Länder und entwickelt Respekt für andere Kulturen. Ich habe in diesem einen  Jahr in Finnland so viele neue Leute aus allen möglichen Ländern getroffen und gelernt auch mit anderen Kulturen besser umzugehen“, sagt sie.

Foto5
Jacky war vor einem Jahr in Finnland

[box]Mehr über ESN und Erasmus auf der Homepage:[ilink url=“http://erasmus.oehunigraz.at/“]http://erasmus.oehunigraz.at/[/ilink] [/box]

 

 

 

 

 

 

 

 

ist: kreativ, hilfsbereit und immer freundlich . mag: gute Filme, Kochen, Backen und Hunde. Würde gerne mal auf den Malediven Urlaub machen

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Das letzte von

The Sound of Steiermark

Das Styrian Sounds Festival  lädt am Wochenende (24. – 26. November) wieder

Bitte Schuhe ausziehen!

Der Kunstverein <rotor> verwandelt gemeinsam mit mehr als 100 Mitstreitern und Initiativen
Gehe zu Nach oben