Lesezeit: 1 Minute, 24 Sekunden

Ein Nationalfeiertag der besonderen Art

in KULTUR von

In der St.Andrä- Kirche wurde am 26.10 der „Inter-national Feiertag“ begangen. Seit 2004 fördert Pfarrer Hermann Glettler mit diesem Fest die Gemeinschaft der im Annenviertel aufeinander treffenden Nationalitäten. Zusammen feiern die Pfarrmitglieder den „Tag der Fahne“ mit einem internationalen Gottesdienst, anschließendem Genuss von regionalen Speisen aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt und einer aktuellen Kulturveranstaltung.

Internationalität wird hier groß geschrieben

Ein grauer Herbstmorgen, düstere Stimmung. Nur wenige sind auf den Straßen. Von weitem der Klang von singenden Menschen und spielenden Kindern. Ein enthusiastischer Pfarrer begrüßt jeden, der diesen Festtag in der Gemeinschaft feiert, mit festem Händedruck und einem breiten Lachen im Gesicht.
Seit  neun Jahren veranstaltet Pfarrer Hermann Glettler am Nationalfeiertag dieses besondere Fest, bestehend aus einem Gottesdienst, gemeinsamen Festmahl im Pfarrsaal und einem kulturellen Beitrag. Er legt dabei großen Wert auf Internationalität und will die Gemeinschaft der bunt zusammengewürfelten Kulturen innerhalb des Annenviertels fördern.

Pfarrer Hermann Glettler fördert die Gemeinschaft im Annenviertel

„Wir sind Teil eines internationalen Volkes. Nicht das Grenzen ziehen untereinander, sondern das Grenzen überschreiten ist die Kunst“, sagt Pfarrer Glettler in seiner Predigt. Durch den Gottesdienst führen sowohl dieser selbst, als auch ein im Annenviertel lebender, nigerianischer Pfarrer. Die Vielzahl der Kulturen innerhalb dieses Bezirks bekommt man den ganzen Gottesdienst über zu spüren. Angefangen bei den diversen Landesflaggen, die am Altar gesammelt werden, über verschiedensprachige Fürbitten und Lieder, bis hin zu einer Predigt in der nigerianischen Landessprache Igbo. Neben dem traditionellen Orgelspiel singt der Pfarrer auch ein afrikanisches Lied zu Trommelklängen.

Nach dem Gottesdienst genießen die Feiernden gemeinsam im Pfarrsaal regionale Speisen aus den unterschiedlichsten Staaten. Bei gemütlichem Zusammensitzen lassen die Pfarrmitglieder diesen Festtag ausklingen.
Neben der Feier in der Kirche und dem anschließendem Beisammensein findet jedes Jahr eine andere kulturelle Veranstaltung statt. Heuer wurden Fotos zum Thema Missbrauch von Frauen in der Kirche ausgestellt.
Dass eine gemeinsame Religion die Barrieren verschiedener Nationalitäten überbrücken kann, ist in dieser Pfarrgemeinde deutlich sichtbar. Denn „sagen wir ja zu Gott, dann schaffen wir auch das ja zueinander.“, so Glettler.

gemütliches Beisammensein im Pfarrsaal

 

Geborene St.Johannerin (im Pongau) / Grazer und oststeirischen Wurzeln/ in Graz lebend / Morgenmuffel / Agility ist meine Passion / Schlechtwetter-Depressionen / Winter ohne Schnee ist kein Winter / Kerzen-verliebt / Baden statt duschen / H&M / könnte jeden Tag Deko für die Wohnung kaufen / Sprüche im Internet / Spaziergänge in der Natur / Musik-süchtig / Dressurreiten / brauche Berge vorm Fenster / einmal im Jahr muss Meer her / eine von wenigen die Frankreich, Franzosen UND Französisch liebt / will unbedingt mal nach Down Under / findet Clowns gruselig / liebt Horror-Filme / kann nach guten Horrorfilmen 3 Nächte nicht schlafen / Fenster muss beim Schlafen offen sein / liebt Gewitter in der Nacht / Küche muss sofort nach kochen aufgeräumt werden / Kuscheldecke beim Fernsehen / bin sofort im Jogginganzug oder Pyjama, wenn ich heimkomme / 6 Sprachen gelernt und großteils schon wieder vergessen / Sonntag: Heimatfilm schauen / Wecker klingelt mindestens 3 Mal / hört auch Punk Rock und Rap / bin beim Eis essen immer so langsam, dass mir alles davonrinnt / Kakao ist mein Kaffee / Toast-süchtig / Lieblingsband: Green Day / Lieblingssong: Good Riddance / Lieblingsstadt: Nizza / Lieblingsfilm: Abbitte / Lieblingsfarbe: rot /

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Das letzte von

Gehe zu Nach oben