Zeitlose Zivilcourage

in KULTUR von

Für die Dauer des steirischen herbst schmücken auffällige Transparente die Mariahilferstraße und den Mariahilferplatz. Genau genommen handelt es sich um 90 Plakate, die jeweils eine kurze Biografie von Menschen enthalten, die während des Nationalsozialismus Juden vor der Deportation oder Ermordung gerettet haben.

 Die Installation trägt den Namen „Allee der Gerechten“ und war letztes Jahr erstmals in Wien zu sehen. Initiiert wurde die Allee der Gerechten vom Zeitgeschichte-Projekt „A letter to the stars“. Die Installation soll wachrütteln und zeigen, dass Zivilcourage immer möglich sein muss.

 

Die Transparente in der Mariahilferstaße sind nicht zu übersehen
Die Allee der Gerechten führt durch die Mariahilferstraße.

 

Die Namen der "Gerechten" sind zum Großteil eher unbekannt
Die Namen der „Gerechten“ sind zum Großteil eher unbekannt – ihre Taten dafür umso wichtiger.

 

Die Allee der Gerechten am Mariahilferplatz
Impressionen vom Mariahilferplatz.
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

fünf + 8 =

Das letzte von

Gehe zu Nach oben