Lesezeit: 0 Minuten, 44 Sekunden Weniger als eine Minute

Blog vom Bau: 5 Fragen an Sylvia vom „flügelverleih“

in VIERTEL(ER)LEBEN von
Fünf Fragen. Fünf Antworten. Und dazwischen Baulärm. annenpost.at entdeckt die Annenstraße während des Umbaus und drückt den Viertlerinnen und Viertlern Stift und Tagebuch in die Hand.

 

Blog vom Bau Sylvia Sylvia ist Besitzerin vom Laden „flügelverleih“ und hat große Hoffnung in die Umbauarbeiten der Annenstraße.

 

1. Was hat Sie in die Annenstraße verschlagen?

Das Häuschen, in dem ich mein Geschäft habe, hat mir so gut gefallen und ich finde die Atmosphäre durch die Künstler und Designläden in der Umgebung ganz toll.


2. Die Annenstraße auf einen Blick?

Von den Geschäften her ist sie nicht sehr reizvoll. Es gibt auch keine netten Lokale.


3. Und die Annenstraße nach dem Umbau?

Ich habe die Hoffnung, dass durch den Umbau viel passiert und dass die Menschen auch mit cooleren Läden hierherkommen.


4. Annenstraße=Traumstraße?

Hoffentlich nicht Traum im Sinne von Illusion! Ich habe aber den Traum, dass aus der Annenstraße eine nette Geschichte werden könnte.


5. Ihr Eintrag ins Annenstraßen-Tagebuch ?

Blog vom Bau Sylvia 2

Sehr laut, aufgerissene Gehsteige, unnötige Geschäfte.

Sylvia

Interview: Sonja Radkohl

Als perfektionistische Kindergartenpädagogin scheint Sonja geradezu prädestiniert dazu zu sein, buntem Treiben in der Klasse entgegen zu stehen. Im Unterricht fliegt ihre Füllfeder schier über die Seiten, wenn sie sich fleißig Notizen macht. In ihrer Freizeit lebt sie gerne ihre musikalische Seite beim Gitarre spielen aus oder vertieft sich stundenlang in Bücher. Dank ihres schriftstellerischen Talents ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch sie ihre Karriere, wie ihr Lieblingsjournalist Hubert Patterer, im Printbereich starten wird. Verfasst von Jennifer Polanz

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

4 × 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das letzte von

DREI DER VERKAUFSSTÄNDE DES DIESJÄHRIGEN GRIESKINDLMARKTES.

Eine Kanne Glühwein, bitte!

Selbstgemachter Punsch, Kräuter aus eigenem Anbau, Christbaumschmuck selber basteln: Der Grieskindlmarkt am
Tomo Benkovic steht in seinem Fahrrad-Geschäft

Ein Leben fürs Fahrrad

Radprofi und Staatsmeister. Betreuer des bosnischen Nationalteams. Fahrradmechaniker in Graz. Boxenstopp bei

Trommeln, Trockner, Techno

Von Wahrsagerinnen, Weltreisenden und Waschsalon-Clubbing – ein Blick in die Waschtrommeln der
Gehe zu Nach oben