Blog vom Bau: 5 Fragen an Lukas den Bauarbeiter

in Allgemein/VIERTEL(ER)LEBEN von
Fünf Fragen. Fünf Antworten. Und dazwischen Baulärm. annenpost.at entdeckt die Annenstraße während des Umbaus und drückt den Viertlerinnen und Viertlern Stift und Tagebuch in die Hand.

 

Blog vom Bau 3 Lukas (Name von der Redaktion geändert) arbeitet den ganzen Sommer über in der Annenstraße, damit die „Aushängestraße von Graz“ rechtzeitig fertig wird.

 

1. Was hat Sie in die Annenstraße verschlagen?

Die Firma, bei der ich arbeite, baut die Annenstraße um. Wir haben seit März gewusst, dass wir die Annenstraße kriegen.


2. Die Annenstraße auf einen Blick?

Sie ist halt eine Baustelle. Für uns Arbeiter ist es gerade im Sommer sehr heiß.


3. Und die Annenstraße nach dem Umbau?

So wie es auf den Plänen aussieht, wird sie wunderschön. Es wird auf einer Spur einen Radweg und auf der anderen Spur ein Einbahnsystem für die Autos geben. Die Gehsteige werden sogar zum Teil gepflastert.


4. Annenstraße=Traumstraße?

Jetzt derweil nicht, aber nach dem Umbau schon. Sie wird nachher eine Aushängestraße für Graz sein.


5. Ihr Eintrag ins Annenstraßen-Tagebuch ?

Lukas Tagebucheintrag

Ich habe von Beginn an beim Umbau der Annenstraße mitgearbeitet. Jetzt sind die Gleise draußen und wir ebnen den Untergrund. Wenn sie so wird, wie auf den Plänen, wird die Annenstraße sehr schön!

Interview: Sonja Radkohl

Als perfektionistische Kindergartenpädagogin scheint Sonja geradezu prädestiniert dazu zu sein, buntem Treiben in der Klasse entgegen zu stehen. Im Unterricht fliegt ihre Füllfeder schier über die Seiten, wenn sie sich fleißig Notizen macht. In ihrer Freizeit lebt sie gerne ihre musikalische Seite beim Gitarre spielen aus oder vertieft sich stundenlang in Bücher. Dank ihres schriftstellerischen Talents ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch sie ihre Karriere, wie ihr Lieblingsjournalist Hubert Patterer, im Printbereich starten wird. Verfasst von Jennifer Polanz

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Das letzte von

The Sound of Steiermark

Das Styrian Sounds Festival  lädt am Wochenende (24. – 26. November) wieder

Bitte Schuhe ausziehen!

Der Kunstverein <rotor> verwandelt gemeinsam mit mehr als 100 Mitstreitern und Initiativen
Gehe zu Nach oben